Bundesliga: Bayern-Star wechselt aufs Dorf – Ex-Meister zurück in Liga 2


Nach dem Relegator – Auch Champions-League-Sieger Contento wechselt nach Sandhausen

Der SV Sandhausen hat mit dem 5:1 (2:0)-Erfolg am 34. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga (Ligalive.net berichtete) deutschlandweit für Aufsehen gesorgt. Nun verpflichtet der Verein aus der Kurpfalz mit dem ehemaligen Bayern-Profi Diego Contento (30) einen weiteren prominenten Spieler.

Diego Contento wechselt ablösefrei vom Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf zum SV Sandhausen. Mit dem Engagement des Champions-League-Gewinners von 2013 und 3-maligen deutschen Meisters können die Kurpfälzer nach dem „Relegator“ Dennis Diekmeier einen weiteren namhaften Spieler präsentieren. „Diego ist der Spieler, den wir uns auf dieser Position gewünscht haben“ freut sich SVS-Coach Uwe Koschinat auf den gebürtigen Münchner, „und von dem ich mir ähnliches erhoffe wie bei Dennis Diekmeier, schon allein aufgrund seiner Erfahrung und Professionalität.“

Diekmeier, Ex-HSV-Profi und Relegations-Spezialist, war im Januar 2019 nach monatelanger Vereinslosigkeit zum SVS gewechselt. Der 30-jährige Abwehrspieler, der den Rekord eines Bundesligaprofis ohne Torerfolg hielt, beendete in Diensten der Sandhäuser seine Tor-Misere und blühte regelrecht auf.

Einen ähnlichen Effekt wünscht sich auch Diego Contento, der bei Fortuna Düsseldorf nach einem Kreuzbandriss weder unter Trainerlegende Friedhelm Funkel noch unter dessen Nachfolger Uwe Rösler zum Einsatz kam. „Ich freue mich sehr, dass ich hier bin, hatte sehr gute Gespräche mit dem Verein und habe mich gleich wohlgefühlt. Ich freue mich, wieder Fußball zu spielen“, sagte Contento bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Sandhausen, „ich glaube, hier ist der richtige Platz, um wieder auf mein Niveau zurückzukehren. Es zählt nicht nur der Ort, wo man spielt, sondern, dass Mannschaft, Trainer und Verein hinter einem stehen.“

Der Klub aus der 15.000-Einwohner-Gemeinde aus Nordbaden spielt seit 2012 in der 2. Bundesliga und erreichte 2017 und 2020 jeweils mit dem 10. Tabellenrang seine beste Platzierung im „Unterhaus“.

Er blieb zu lange beim FC Bayern – Diego Contento.
Er blieb zu lange beim FC Bayern – Diego Contento. Foto: Imago Images / Sven Simon

Top-News 2: Champions League: Es bleibt Schick – RB Leipzig mit Leih-Stürmer in die Endrunde

Patrik Schick RB Leipzig
Patrik Schick stürmt noch mindestens bis August für RB Leipzig. Foto: Imago Images / Poolfoto

Leihfrist verlängert! Champions-League-Viertelfinalist RB Leipzig kann auch für das Endrundenturnier im August in Portugal mit Patrik Schick (24) planen.

Der tschechische Leih-Stürmer von der AS Rom wird mit den „Roten Bullen“ in die Finalspiele der „Königsklasse“ gehen, wie sein Berater Pavel Paska am Mittwoch mitteilte.

Allerdings sei man sich über einen festen Wechsel von Rom nach Leipzig noch nicht einig, hieß es am Mittwoch weiterhin. Die Vereine hätten sich noch nicht geeinigt, vermeldete iSport aus Tschechien dazu, die Verhandlungen hätten noch zu keinem konkreten Ergebnis geführt. Der Verbleib für die CL-Spiele sei für Patrik Schick jedoch „eine Alternative, die überhaupt nicht schlecht ist.“

Die Vereinbarung ist laut iSport bis zum 23. August und bis zum Ende der Champions League gültig. Die Finalrunde beginnt am 12. August in Lissabon. Würde Leipzig vorzeitig ausscheiden, müsste Schick wohl wieder zurück zur Roma, wo er noch einen bis zum 30. Juni 2022 datierten Arbeitsvertrag hat. Ein Transfer zu RBL in die Bundesliga wird mit einem Volumen von 29 Mio. Euro beziffert. Leipzig soll „nur“ 23 Mio. Euro plus 3 Mio. Euro an Bonuszahlungen geboten haben.

Wettbewerb übergreifend hat Schick in 26 Saison-Spielen für RB Leipzig 10 Tore erzielt und 3 Treffer vorbereitet.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

RB Leipzig Atlético Madrid 2:1 Champions League
Historischer Sieg für jüngsten Bundesliga-Klub - Bayern-Star wohl weg
RB Leipzig, Timo Werner
Champions League: Leipzig trifft auf Atletico Madrid!
Neuer, ter Stegen
Giganten-Duell! Neuer trifft in Champions League auf ter Stegen
Atalanta Bergamo - Paris St. Germain Champions League
Thriller um Tuchel-Team - „Aus“ für Ex-BVB-Star?

Top-News 3: Willkommen zurück, Eintracht Braunschweig – Altmeister wieder in Liga 2

Der 1. FC Kaiserslautern liegt nach dem 2:3 gegen Würzburger Kickers auf einem Abstiegsplatz in der 3. Liga
Der 1. FC Kaiserslautern liegt nach dem 2:3 gegen Würzburger Kickers auf einem Abstiegsplatz in der 3. Liga. Foto: Imago Images

Glückwunsch an Eintracht Braunschweig! Der deutsche Fußballmeister von 1967 steht seit Mittwochabend als Aufsteiger in die 2. Bundesliga fest.

Am 37. und vorletzten Spieltag der 3. Liga hat sich die Mannschaft aus Niedersachsen vorzeitig für die 2. Bundesliga qualifiziert – mit einem packenden 3:2 (2:1)-Erfolg gegen Waldhof Mannheim. Die „Löwen“ aus Braunschweig sind nach dem Sieg im Duell zweier Ex-Erstligisten bei 64 Punkten vor dem letzen Spieltag nicht mehr von Platz 2 zu verdrängen.

Chancen auf die Relegationsspiele gegen den 16. der 2. Liga, den 1. FC Nürnberg, haben neben den Würzburger Kickers und dem FC Ingolstadt auch die ehemaligen Bundesligisten MSV Duisburg und FC Hansa Rostock auf den Plätzen 5 und 6 (jeweils 59 Punkte) sowie 1860 München als Tabellensiebter mit 58 Zählern.

Eintracht Braunschweig präsentierte sich nach der Corona-Zwangspause der 3. Liga stabil. Die Eintracht gewann seit dem Re-Start am 30. Mai 2020 7 von 10 Spielen. 3 der letzten 4 Partien entschied die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen, der erst im November 2019 eingestiegen war, für sich. Mit dem 18-fachen Torschützen Martin Kobylanski stellt Braunschweig auch einen der besten 3 Knipser in der 3. Liga. Im leeren Stadion an der Hamburger Straße sicherte Kobylanski mit dem 3:2 nach 74 Minuten gegen Mannheim die Zweitliga-Rückkehr.

„Der Trainer hat nach der Coronakrise Maximales geleistet. Ich habe heute einen Herzinfarkt nach dem anderen bekommen”, erklärte Sportdirektor Peter Vollmann. Antwerpen war es nach dem Aufstieg ebenfalls überglücklich: „Das ist das Größte, was ich bisher erreichen konnte. Da bin ich verdammt stolz drauf.“ Willkommen zurück, Braunschweig!

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine