Connect with us

Aktuell

„Messi auf unserer Liste“ – Paris macht im Transfer-Poker mit Barca Ernst

Der Sportdirektor von Paris Saint-Germain, Leonardo, hat sich einen Platz am Verhandlungstisch gesichert: PSG will Lionel Messi nach Frankreich holen.

Messi, Barca

Paris Saint-Germain wird dem FC Barcelona im Achtelfinale der Champions League bald gegenüberstehen. Zwei Vereine, die durch einen Spieler ganz besonders verbunden sind: Lionel Messi …Pünktlich zum bevorstehenden Duell in der Königsklasse, flammte das Interesse von Paris Saint-German an Barcelonas Superstar Lionel Messi wieder auf. Sofern es denn jemals erloschen war.

Der 33-Jährige, dessen Vertrag in Katalonien im Sommer ausläuft, wurde schon letztes Jahr mit einem Abschied in Verbindung gebracht. Mittlerweile sollen die Wogen zwar geglättet, eine Verlängerung bei Barca aber ausgeschlossen sein.

 

PSG hat „Platz“ für sich reserviert

Das weiß auch PSG-Sportdirektor Leonardo, der sich schon länger in Stellung bringt. „Große Spieler wie Messi werden immer auf unserer Liste stehen“, stellte der 51-Jährige klar. „Wir sitzen am großen Tisch mit den vielen Interessenten in dieser Sache. Tatsächlich haben wir noch nicht Platz genommen, aber unser Platz ist reserviert”, sagte der Brasilianer im Interview mit France Football. Dennoch seien „vier Monate im Fußball eine Ewigkeit, besonders in dieser Zeit“.

In Spanien lösten diese Aussagen ein großes Medienecho aus. „PSG sorgt mit Messi für Unruhe“, titelte beispielsweise das Sportblatt Mundo Deportivo. Auch die Zeitung Sport ließ keinen Zweifel am Offerten-Plan der Franzosen mit der Schlagzeile „PSG versucht es bei Messi“.

Da der sechsmalige Weltfußballer in seinem letzten Vertragshalbjahr frei mit Interessenten verhandeln darf, stehen allen Beteiligten nun spannende Monate bevor.


More in Aktuell