Pablo Thiam – das große Transfer-Rätsel aus Stuttgart



Pablo Thiam – das große Transfer-Rätsel aus Stuttgart

Nationalspieler in Guinea.
Nationalspieler in Guinea. Foto: Imago
Der ehemalige Nationalspieler von Guinea war in seiner Karriere als Profifußballer nur in der Bundesliga tätig. Was der FC Bayern allerdings mit dem defensiven Mittelfeldspieler wollte, bleibt für die meisten Fans ein Rätsel.

Vergrätzt ließ Thiam die Fans des VfB Stuttgart zurück, die vor allem dem übermächtigen VfB-Boss Gerhard Mayer-Vorfelder („MV“) diesen Transfer, der am 1. Juli 2001 ablösefrei über die Bühne ging, übel nahmen. Will sagen: Sein Wechsel zu den Münchnern war von Anfang an umstritten.

Thiams Bilanz beim FCB bestätigte die Skeptiker, nicht nur die Hater aus Schwaben. Er kam in der Bundesliga nur 16-mal zum Einsatz und wechselte aufgrund schwacher Leistungen im Januar 2003 zum VfL Wolfsburg. Dort wurde Thiam Stammspieler, Führungsperson und Kapitän der Grün-Weißen. Als Klaus Augenthaler Trainer in Wolfsburg wurde, rückte er mehr und mehr ins zweite Glied und war oft Reservespieler. Zwischen 2006 und 2008 absolvierte er deshalb nur 16 Ligaspiele und wurde auch in der Amateurmannschaft des Klubs eingesetzt.

Zum Ende der Saison 2007/08 beendete Thiam nach 311 Bundesligaspielen und 23 Toren seine aktive Karriere. Eine durchaus respektable Bundesliga-Karriere also. Nur mit den Bayern, das hat nicht sollen sein.

Die Systematik der Videostory auf Ligalivenet

Videoinhalte – Der Video-Player oben zeigt zunächst das Video über Pablo Thiam, danach automatisch folgend alle weiteren Videos unseres Dossiers: “Diese 20 Spieler wechselten zu Bayern München – und ruinierten ihre Karriere“.  

Alternativ kann jedes Video auch direkt aufgerufen werden durch Klicken auf das Bild, die Überschrift oder den Hinweis der weiter unten folgenden Vorschaubilder, Überschriften und Hinweise unter der Überschrift “Es ist so schwer, ein FC Bayern Star zu sein – Einzelvideos”.

Wer die Story mit vielen zusätzlichen Texten, Bildern und allen Videos lesen und schauen will, dem empfehlen wir unser Dossier “Diese 20 Spieler wechselten zu Bayern München – und ruinierten ihre Karriere. Das Ligalivenet “Failed Transfers”-Dossier”. Bitte hier entlang.

Wer das Dossier werbefrei und als E-Book, PDF oder PWA kostenpflichtig lesen und schauen will, bitte hier informieren.

ES IST SO SCHWER, EIN FC BAYERN STAR ZU SEIN - EINZELVIDEOS

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

 


Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine