Serdar Tasci: Pep Guardiola behandelte ihn ziemlich unverschämt



Serdar Tasci: Pep Guardiola behandelte ihn ziemlich unverschämt

Serdar Tasci half 2016 beim FC Bayern aus.
Serdar Tasci half 2016 beim FC Bayern aus. Foto: Imago Images / Jan Huebner
Der deutsch-türkische Profi Serdar Tasci kam im Januar 2016 von Spartak Moskau zum FC Bayern München. Grund dafür waren die verletzungsbedingten Abwehrsorgen des deutschen Rekordmeisters.

Tascis Pluspunkt: Der ehemalige Nationalspieler kannte die Bundesliga aus seiner Zeit beim VfB Stuttgart (2006 bis 2013).

Doch bereits kurz nach seinem Wechsel spielte der Verteidiger keine große Rolle mehr bei den Bayern. Lediglich drei Mal stand Tasci auf dem Platz. Eine teure Leihgebühr von 2,5 Millionen Euro für jemanden, der fast nur auf der Bank saß. Der aber durchaus seine Erfolge hat und hatte. Förderlich für seine Karriere war die Episode in München nebst den Kommentaren von Senior Josep („Pep“) Guardiola aber wohl nicht. „Glaubt mir: Es tut mir wirklich sehr, sehr leid für die, die nicht spielen. Wären sie schlechte Menschen, wäre es mir egal. Aber sie probieren alles und folgen unseren Ideen“, sagte Guardiola vor Tascis Nicht-Nominierung im Pokal-Halbfinale 2016 gegen Werder Bremen – und entschuldigte sich später für diese Worte. „Ich war sehr unfair zu ihm, das tut mir leid“, gab sich der Spanier am Ende reumütig.

Ex-Bayern-Profi Mario Basler wurde da schon deutlicher: „Tasci hat schlichtweg nicht die Qualität für den FC Bayern München.“ Das saß dann doch besser. Allen Unkenrufen zum Trotz: Bayern München war für Serdar Tasci nur ein kurzzeitiger Karrieredämpfer.

2017 wurde er mit Spartak Moskau russischer Meister. Der erste nationale Meistertitel für den Klub nach 16 Jahren.

Die Systematik der Videostory auf Ligalivenet

Videoinhalte – Der Video-Player oben zeigt zunächst das Video über Serdar Tasci, danach automatisch folgend alle weiteren Videos unseres Dossiers: “Diese 20 Spieler wechselten zu Bayern München – und ruinierten ihre Karriere“.  

Alternativ kann jedes Video auch direkt aufgerufen werden durch Klicken auf das Bild, die Überschrift oder den Hinweis der weiter unten folgenden Vorschaubilder, Überschriften und Hinweise unter der Überschrift “Es ist so schwer, ein FC Bayern Star zu sein – Einzelvideos”.

Wer die Story mit vielen zusätzlichen Texten, Bildern und allen Videos lesen und schauen will, dem empfehlen wir unser Dossier “Diese 20 Spieler wechselten zu Bayern München – und ruinierten ihre Karriere. Das Ligalivenet “Failed Transfers”-Dossier”. Bitte hier entlang.

Wer das Dossier werbefrei und als E-Book, PDF oder PWA kostenpflichtig lesen und schauen will, bitte hier informieren.

ES IST SO SCHWER, EIN FC BAYERN STAR ZU SEIN - EINZELVIDEOS

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?


Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.