Kontaktieren Sie uns

Ligue 1 Tipps

Strasbourg – Marseille: Tipp, Prognose und Quote (29/10/2022)

 

Der folgende Artikel handelt über das kommende Spiel der Ligue 1: Strasbourg vs Marseille. Wir gehen unsere Strasbourg – Marseille Quoten durch, schauen uns die Prognosen der Buchmacher und einige Statistiken der beiden Teams an.

Strasbourg – Marseille Tipps und Vorhersagen

Prognose 1: Sieg für Marseille – Quote: 2.10 – 888 Sport

Wird Marseille das Duell im Elsass für sich entscheiden? Die Quote spricht für Olympique, auch wenn diese entsprechende Quote nicht sonderlich niedrig ist.

Auf 888 Sport wetten

Prognose 2: Remis nach 45 Minuten – Quote: 2.18 – Betano

Deshalb gehen die Buchmacher wohl auch davon aus, dass es nach 45 Minuten noch Unentschieden zwischen beiden Teams stehen wird. Was glauben Sie?

Auf Betano wetten

Prognose 3: Alexis Sánchez trifft – Quote: 2.85 – Interwetten

Er konnte sein Potenzial in der Serie A, La Liga und der Premier League andeuten; nun geht er in der Ligue 1 auf Torejagd. Glauben Sie an mindestens ein Tor von Alexis Sánchez für Olympique Marseille in diesem Duell?

Auf Interwetten wetten

Strasbourg – Marseille Quoten

Die Quoten des Spiels vom Buchmacher 888 Sport sind wie folgt:

  • Strasbourg: 3,15
  • Unentschieden: 3,45
  • Marseille: 2,10

Die Quoten könnten sich ändern, checke sie daher, bevor du wettest.


Statistik und voraussichtliche Aufstellung – Strasbourg gegen Marseille

Strasbourg

Am 23. Oktober beendete Racing das Auswärtsspiel gegen Toulouse mit einem 2:2-Remis. Nach zwölf Spielen und neun Punkten belegen die Elsässer Tabellenplatz 16. Eine enttäuschende Bilanz, wenn man bedenkt, wie gut Racing in der vergangenen Saison unterwegs war. Beinahe hätte man sich für den internationalen Wettbewerb qualifizieren können. Ajaccio, Lorient und Paris Saint-Germain sind nun die nächsten Gegner in der Liga, nachdem das Heimspiel gegen Marseille passé sein wird.

Marseille

Nach zwölf Spielen und 23 Punkten rangierte Marseille auf Platz 5. Zwischenzeitlich war man der erste Verfolger von PSG und dorthin möchte man mit Sicherheit zurück. Drei Punkte in Straßburg wären da mit Sicherheit sehr hilfreich. Am 22. Oktober hatte man das Heimspiel gegen Lens mit 0:1 verloren. Tottenham, Lyon und Monaco lauten die Aufgaben nach diesem Ligaspiel. Es warten also herausfordernde Aufgaben auf das Team – gerade in der Champions League.

Voraussichtliche Aufstellung

Kommen wir nun zur voraussichtlichen Aufstellung von Strasbourg und Marseille:

Voraussichtliche Aufstellung Strasbourg:

  • Torwart: Sels
  • Abwehr: Le Marchand, Nyamsi, Djiku
  • Mittelfeld: Liénard, Bellegarde, Prcic, Thomasson, Dagba
  • Sturm: Gameiro, Diallo
  • Trainer: Julien Stéphan

Voraussichtliche Aufstellung Marseille:

  • Torwart: López
  • Abwehr: Mbemba, Balerdi, Kolasinac
  • Mittelfeld: Clauss, Rongier, Veretout, Tavares
  • Sturm: Guendouzi, Harit, Sánchez
  • Trainer: Igor Tudor

Wo ist das Spiel Strasbourg gegen Marseille anzuschauen?

  • Das Spiel beginnt am Samstag, den 29. Oktober um 21:00 Uhr MEZ im Stade de la Meinau.
  • Wenn du dir das Spiel live ansehen möchtest, kannst du es u. A. entweder im Live-Stream eines Online Buchmachers oder auf DAZN tun.

Prognose und aktuelle Form

Prognose: Wird Marseille mit einem Punktgewinn in die Erfolgsspur zurück gelangen? Immerhin hat man den Anschluss an die Tabellenspitze verloren. Gegen Racing gilt man im Vorhinein jedenfalls als Favorit, auch wenn die Formkurven beider Teams gleich bescheiden aussehen. Die Prognose lautet 1:0 pro Marseille.

Aktuelle Form: Ein Sieg, ein Remis und drei Niederlagen sprangen für den Gastgeber aus Straßburg unter dem Strich in den letzten fünf Ligaspielen heraus. Ein Sieg, ein Remis und drei Niederlagen waren es dabei auch bei Marseille. Insofern haben beide Teams in dieser Hinsicht eine identische Formkurve.


Daniel Glaser

Ursprünglich aus Baden-Württemberg kommend, schreibe ich seit August 2022 Artikel über die Premier League, Ligue 1, Süper Lig und Europa League vom schönen Hamburg aus. Meine Liebe für das Schreiben verfolgte ich durch ein Bachelorstudium des Sportjournalismus. Aktuell bin ich mit meinem Bachelorstudiengang der Psychologie an der FernUniversität in Hagen beschäftigt. Als eingetragenes Mitglied des FC Bayern München juble und leide ich mit dem deutschen Rekordmeister mit – wobei das Leiden glücklicherweise nicht allzu oft vorkommt…