Kontaktieren Sie uns
Trainerentlassung Peter Bosz

Aktuell

Trainerentlassung? Peter Bosz in Leverkusen unter Druck!

Gibt es noch eine Trainerentlassung in der Bundesliga? Peter Bosz steht bei Bayer Leverkusen unter riesigem Druck.

0:3 (0:3), in Worten: Null zu Drei, bei Hertha BSC im 2. Sonntagsspiel der Bundesliga – gibt es entgegen aller Rückendeckung durch Rudi Völler doch die Trainerentlassung von Peter Bosz (57) bei Bayer Leverkusen? Der Niederländer gerät zunehmend unter Druck. 

Bayer Leverkusen gehörte schon vor dem 0:3 (0:3) am Sonntagnachmittag in Berlin zu den Enttäuschungen der Rückrunde in der Bundesliga. Nur 2 von 9 Rückrundenspielen hat die Bayer-Elf gewonnen. Das letzte davon am 6. März 2021, beim Derby in Gladbach (1:0).

Der Bosz-Dienst hat alle Titelchancen verspielt. Sturz von der Tabellenspitze nach 1:2 gegen den FC Bayern. Pokal-,,Aus” gegen den Regionalligisten Rot-Weiß Essen (1:2 n. V.) im Januar. Dann folgte in der Europa League die Blamage gegen Young Boys Bern (3:4 / 0:2).

Im letzten Jahr hate Bayer Leverkusen unter Peter Bosz bis in die Saison-Endphase 2 Titelchancen. In der Europa League ging es dann aber im Viertelfinale gegen Inter Mailand raus. Und im DFB-Pokal bestätigte man wieder einmal das Vizekusen-Image und verlor im Finale in Berlin klar gegen die Bayern.

Und Peter Bosz? ,,Er ist dabei, mit Bayer auch das letzte Saisonziel zu verfehlen. Stand jetzt wäre selbst die Teilnahme an der Europa League futsch.” So konstatierte das Kicker-Sportmagazin schon am Donnerstag. Daran hat sich nach dem 0:3 in Berlin nichts geändert.

,,Unser Plan B heißt Peter Bosz”. Das hatte Bayer-Sportdirektor Rudolf Völler in einem längeren BILD am SONNTAG-Interview bekräftigt. Vor dem Spiel bei Hertha klang das dann schon so. ,,Er weiß, dass bei aller Wertschätzung und Rückendeckung wir einen anderen Anspruch haben.” Das sagte Völler dem Kicker-Sportmagazin. ,,Mit diesem Druck muss er umgehen.”

Und dieser Druck wird nach der Pleite beim Abstiegskandidaten Hertha BSC nicht geringer. Gibt es trotz aller Bekenntnisse doch die Trainerentlassung von Peter Bosz? Hat der Bosz-Dienst ausgedient?

Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache. 3 der letzten 6 Bundesliga-Spiele hat Leverkusen verloren. Davon 2 gegen Teams aus dem Tabellenkeller (Bielefeld und Hertha BSC). Die eigentlich anvisierten Champions-League-Ränge sind nun schon 7 Zähler entfernt.

In Berlin ließ sich der Bosz-Dienst auskontern. So wie der BVB 2017 unter Bosz.

Nach dem Spiel stellte sich Peter Bosz – auch zur Frage nach einer Trainerentlassung. Dies wies der Niederländer zurück. Die Frage, ob er nach der Länderspielpause gegen Tabellenschlusslicht Schalke 04 wieder auf der Bayer-Bank sitze, beantwortete er mit ,,Ja.”

,,Wenn man im Fußball gewinnen will, muss man Tore schießen und Tore verhindern. Beides haben wir nicht gut gemacht. Ich bin sehr enttäuscht.” So erklärte sich Bosz nach dem Spiel in Berlin.


Mehr in Aktuell