Connect with us

Aktuell

FC Bayern bei Transfer von Dayot Upamecano von RB Leipzig im Vorteil?

Gibt es einen Transfer von Dayot Upamecano (22) von RB Leipzig zum FC Bayern München? Dank Ausstiegsklausel könnte es klappen.

Bayern Transfer Upamecano

Der FC Bayern München ist weiter dabei, den personellen Umbau zu bewältigen. Ein Transfer der Bayern betrifft die Abwehr und Zielspieler ist Dayot Upamecano (22) von RB Leipzig. 

Einen Spieler seines Kalibers wird es brauchen. Im Sommer müssen die (ablösefreien) Abgänge von David Alaba (28) und Jérôme Boateng (32) ersetzt werden. Wie es mit 2 (25) weitergeht, ist noch fraglich. Eine Vertragsverlängerung des Nationalspielers gilt keineswegs als sicher.

Warum also kein Transfer von Dayot Upamecano beim FC Bayern? Wie das Portal The Athletic (Montag) berichtet, bereiten sich die Münchner auf einen Wechsel dieser Größenordnung vor. Dem Portal zufolge befindet sich der amtierende Champions-League-Titelträger in der Pole-Position um RB Leipzigs Dayot Upamecano.

Das Portal Transfermarkt.de schätzt die Wechsel-Wahrscheinlichkeit des Franzosen gar auf 70 Prozent. Upamecano als Transfer zum FC Bayern? Der Franzose hat bei den Leipzigern einen bis 30. Juni 2023 datierten Vertrag.

Offenbar gibt es aber eine Ausstiegsklausel, mit der Upamecano per Transfer für 42 Mio. Euro zu Bayern wechseln könnte. Klar unter Marktwert, denn Upamecano ist laut Transfermarkt.de 60 Mio. Euro wert. Ganz schön tricky! Diese Klausel wird laut The Athletic nächste Saison greifen.

Der größte Konkurrent der Bayern – seit Jahren ein Sorgenkind auf dem Transfermarkt – ist Manchester United. Das Interesse des englischen Rekordmeisters sei inzwischen aber abgekühlt, so das Portal. Damit wäre Bayern bei einem Transfer von Upamecano in der Pole Position.


More in Aktuell