Connect with us

Aktuell

Erster Transfer-Hammer nach der Bobic-Ära? Luka Jovic über Verbleib bei Eintracht Frankfurt

Transfer-Hammer bei der Eintracht? Luka Jovic, Leihstürmer von Real Madrid, spricht über einen Verbleib in Frankfurt über den Sommer hinaus.

Jovic, Eintracht Frankfurt, Transfer

Der Transfer von Luka Jovic (23) zu Eintracht Frankfurt und die erneute Leihe von Real Madrid gehören zu den Top-Leistungen von SGE-Sportvorstand Fredi Bobic (49). Der Eintracht-Macher wird gehen, aber Jovic könnte in Frankfurt bleiben.  

Das sagte der serbische Nationalspieler der BILD-Zeitung (Frankfurt-Ausgabe). Von Real Madrid ausgeliehen, kann sich Luka Jovic einen 2. Transfer zu Eintracht Frankfurt im Sommer vorstellen.

Zumindest will Jovic, Rekord-Transfer von Eintracht Frankfurt, dies nicht ausschließen. Er bittet aber auch um Bedenkzeit. „Darüber denke ich nach, wenn die Saison vorbei ist.“ Das sagte der Rückkehrer dem Boulevardblatt.

„Jetzt konzentriere ich mich nur auf Eintracht Frankfurt und arbeite daran, die kommenden Spiele so gut wie möglich zu spielen.“ Die Eintracht trifft am Samstag auf den südwestdeutschen Rivalen VfB Stuttgart.

Grundsätzlich , so betont Jovic, „alles vorstellbar, denn man weiß im Profifußball nie was passiert.“ Luka Jovic war im Sommer 2019 im Anschluss an eine formidable Saison bei Eintracht Frankfurt zu Real Madrid gewechselt. Er wurde zum bis heute teuersten Eintracht-Abgang. Real bezahlte für den schussgewaltigen, klinisch abschlussstarken Mittelstürmer 63 Millionen Euro.

Für Real Madrid macht Luka Jovic unter Monsieur Le Zidane allerdings nur 32 Spiele (2 Tore). Die Eintracht hatte den Serben bei Benfica Lissabon entdeckt. Dort wirkte Jovic ebenfalls unglücklich. Man lieh ihn erst aus und verpflichtete ihn 2019 für 22 Mio. Euro. Jovic schoss Eintracht Frankfurt mit 14 Toren aus 10 Spielen bis ins Europa-League-Halbfinale. Damit war der größte internationale Erfolg des hessischen Traditionsklubs seit dem Viertelfinale 1995 (,,Aus” gegen Juventus Turin) perfekt.

Insgesamt machte Luka Jovic t für die Frankfurter von 2017 bis 2019 insgesamt 54 Spiele (25 Tore). Im Winter kehrte er auf Leihbasis an den Main zurück. Aufgrund mangelnder Spielpraxis kommt er unter Coach Adi Hütter (51) allerdings bevorzugt als Joker zum Zug. Für Jovic kein Nachteil. „Ich denke, allein schon die Rückkehr nach Frankfurt ist ein Fortschritt und zweifellos ein guter Zug, weil hier so vieles für mich passt.“ Hoffentlich auch über das Leih-Ende hinaus…


More in Aktuell