Connect with us

Aktuell

Transfers: BVB – Favre ekelt Mario Götze zu Klinsmann!

Mario Götze bei Borussia Dortmund unter Lucien Favre – Das ist alles, aber keine ,,echte Liebe”. Im Gegenteil. Der Abschied des 27-jährigen Weltmeisters von 2014 steht offenbar bevor. Interessent ist der Klub, der Großes plant, aber immer noch in Abstiegsnöten steckt…

Mario Götze Borussia Dortmund

Man muss als BVB-Fan schon eine Weile zurückspulen, um auf das letzte Spiel von Mario Götze (27) über die vollen 90 Minuten zu stoßen.

Am 5. Oktober 2019 ist Götze beim 2:2 beim SC Freiburg das letzte Mal über die gesamte Spieldistanz im Einsatz.

Dass der Weltmeister-Torschütze von 2014 nicht als ausgemachter Lieblingsspieler von BVB-Coach Lucien Favre (62) gilt, um es mal vorsichtig zu formulieren, wissen wir spätestens seit dem 0:0 im Revier-Derby. Auch hat Götze angeblich einen Verbleib beim BVB von einem weiteren Engagement des Schweizers im kommenden Sommer abhängig gemacht.

Klar ist aber auch: Verlängert Götze seinen zum 30. Juni 2020 auslaufenden Vertrag bei den Schwarzgelben nicht, geht er ablösefrei weg. Bei einem Marktwert von 18 Mio. Euro kann sich Dortmund einen Wechsel ohne Ablösesumme eigentlich nicht erlauben. Nun kommt scheinbar Bewegung in die Sache.Um es kurz zu machen: Beim furiosen 3:3 (2:0) von Borussia Dortmund gegen RB Leipzig am Dienstagabend bleibt Mario Götze 90 Minuten auf der Bank.

Dass er sich die BVB-Auftritte auch 2020 aus dieser Perspektive ansehen wird, ist laut einem Bericht von SPORT BILD (aktuelle Ausgabe) vom Mittwoch unwahrscheinlich. Wie das Magazin berichtet, hat Hertha BSC, der neue Wannabe-Player des deutschen Fußballs, seine Fühler nach dem Weltmeister ausgestreckt.

Der neue Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann (55) hat mit dem 1:0-Sieg gegen den SC Freiburg den Negativtrend beendet. Nun plant er in Berlin offenbar die großen Winter-Transfers.

,,Nach SPORT-BILD-Informationen soll auch der Berliner Kader prominenter werden”, heißt es dazu bei SPORT BILD am Mittwoch, ,,Hertha beschäftigt sich mit einer Verpflichtung von Weltmeister Mario Götze!”Neben dem Halbstürmer Götze steht offensichtlich noch ein anderer Hochkaräter auf der Hertha-Wunschliste.

Es ist Defensivspieler Victor Wanyama (28), der bei Klinsmanns Ex-Klub Tottenham Hotspur in der Premier League unter Vertrag steht.

Knackpunkt bei einer möglichen Verpflichtung von Götze im Sommer könnte das Jahres-Gehalt des Weltmeisters sein. Dieses liegt bei kolportierten 10 Mio. Euro – und das dürfte selbst mit den Millionen von Hertha-Investor Lars Windhorst (42) nicht darstellbar sein.

,,Bevor Götze jetzt von Top-Klus in Europa träumt, die nicht auf ihn warten”, schreibt SPORT BILD-Chefredakteur Jochen ,,Jo” Coenen am Mittwoch in einer Kolumne, ,,sollte er zu Hertha gehen. Den Hauptstadtklub nach oben zu führen, das ist eine tolle Aufgabe. Da kann Götze den Reset-Knopf drücken und noch einmal durchstarten. Und dann klappt es auch wieder mit der Nationalelf!” LigaLIVE sagt ,,Nein”! Mit einem Weggang vom BVB  würde Götze seine Karriere endgültig versenken. Um Berlin wirklich nach vorn zu bringen, benötigt man in der Hauptstadt mindestens 5 neue Spieler seiner Qualität – und die sind (noch) nicht in Sicht.


More in Aktuell