Connect with us

Aktuell

Transfers: Frankfurts ,,Büffel” haben sich verwechselt!

Eintracht Frankfurt dümpelt im Tabellen-Mittelfeld und seine 3 einstigen Hoffnungsträger sind in London, Mailand und Madrid (Hauptsache, Italien…) auf der Suche nach der verlorenen Zeit, als die ,,Büffelherde” Europa rockte…

Luka Jovic steht bei Real Madrid in der Kritik.

3. Niederlage in Folge, Absturz auf Platz 10 und die Skeptiker bei Eintracht Frankfurt müssen sich spätestens seit Montagabend bestätigt fühlen.

Der SGE fällt es mehr denn je schwer, die im Sommer abgewanderte ,,Büffelherde”, Luka Jovic, Ante Rebic und Sebastién Haller zu ersetzen.

Die Zahlen zeigen es deutlich: Nur 10 der 22 Frankfurter Saisontore sind von Stürmern erzielt worden, genauer gesagt: Von Goncalo Paciencia und Bas Dost. Der Niederländer fehlt derzeit nach muskulären Problemen. In der Gruppenphase der Europa League ist die Eintracht gar noch ohne Stürmer-Tor!

Das wäre im letzten Jahr undenkbar gewesen. Mit 16 Treffern lehrten Jovic, Haller und Rebic Fußball-Europa das Fürchten und erreichten mit den Hessen das Halbfinale. Im Sommer stellen sich die mit diesem Höhenflug in Verbindung stehenden Befürchtungen ein: Eintracht Frankfurt kann keinen der 3 Stürmer halten und holt mit Bas Dost erst kurz vor dem Ende der Transfer-Periode einen Ersatz. Es kann allerdings sein, dass man sich die starke letzte Saison nicht nur in Frankfurt zurück wünscht. Aus der ,,Büffelherde” sind 3 Bankdrücker geworden…Klarer Fall von ,,verwechselt”! Luka Jovic (21) ist mit einer Ablöse von 60 Mio. Euro zum teuersten Abgang der Eintracht-Historie geworden.

Leider wartet er bei Real Madrid immer noch auf den Durchbruch. ,,Der Ex-Frankfurter, im Film würde man sagen, ist bei den Komparsen angesiedelt, knapp über einem Statisten”, fällt das Kicker-Sportmagazin am Montag ein unbefriedigendes Urteil über den Serben.

Jovic steht bislang in Madrid 2 und kommt in der Champions League nur auf 28 von 450 möglichen Einsatzminuten. Die spanische Sport-Zeitung Marca hat ihn bereits zum ,,unproduktivsten Real-Einkauf der vergangenen Jahre” abgestempelt. ,,Er wird noch wichtig für uns werden”, betont Real-Coach Zinedine Zidane (47) immer wieder. Nur wann, das fragen sich nicht nur die Fans von ,,Los Blancos”.

Eintracht-Trainer Adi Hütter (49) sieht das Ganze etwas weniger dramatisch: ,,Man darf nicht vergessen, dass er erst 21 Jahre alt ist und schon bei einem der größten Klubs der Welt spielt. Man darf es den Jungs nicht verdenken, dass sie ihre Chance woanders suchen.”Diese ,,Chance anderswo” hat Ante Rebic (26) schon beim AC Florenz gesucht – ohne Erfolg. 

Nun ist der Vize-Weltmeister aus Kroatien wieder in der Serie A gelandet, zunächst als Leihgabe und im Tausch mit André Silva. Aber: Ähnlich wie im Sommer in Frankfurt gibt der Halbstürmer auch beim AC Mailand den Lustlos-Profi.

Dass Rebic in der Halbzeitpause zusammen mit Lucas Biglia und Franck Kessié dabei gefilmt wird, wie er eifrig auf seinem Smartphone herumtippt, kommt bei den Milan-Fans gar nicht gut an. ,,Das ist eine echt professionelle Konzentration aufs Spiel”, ist noch der harmloseste Kommentar. Rebics Leistungsdaten in Mailand? Nicht zu vergleichen mit den Werten in Frankfurt! 6-mal kommt Rebic in 13 Serie-A-Spielen von der Bank, 4-mal steht er ohne Einsatz im Kader.

Und Haller? Den französischen Mittelstürmer verkaufen die ,,Adler” an West Ham United. Dass sich Hallers Hoffnung, ,,international zu spielen” bei den ,,Hammers” erfüllt, ist fraglich. Mit dem Team aus dem East End steht der Franzose nur auf Rang 13. Oder anders gesagt: Mitten im Abstiegskampf. Nur 4 Zähler trennen den Europacupsieger von 1965 von einem Abstiegsplatz. Haller kommt wenigstens auf 4 Tore in 11 Premier-League-Spielen. Damit ist er, wenn man es so will, ,,erfolgreichster” Ex-Büffel. Sein letzter PL-Treffer datiert allerdings vom 1:2 gegen Crystal Palace. Und das war am 5. Oktober…


More in Aktuell