Connect with us

Aktuell

Transfers: Ende im Özil-Drama – Arsenal löst Vertrag mit Weltmeister auf!

Das Ende eines Dramas! Der FC Arsenal und Mesut Özil einigen sich auf eine Vertragsauflösung. Damit kann der Transfer zu Fenerbahce folgen

Özil Transfer Arsenal

Das Aussitz-Drama von Mesut Özil (32) beim FC Arsenal hat ein Ende. Mesut Özil, Weltmeister von 2014 steht möglicherweise vor dem unmittelbaren Abschied aus London und vor einem Transfer. 

Damit geht ein fast ein Jahr andauernder Hickhack um Mesut Özil zu Ende. Wie das Onlineportal The Athletic am Samstag meldet, wird Mesut Özil Arsenal ,,in Kürze” verlassen und der Transfer zu Fenerbahce Istanbul wäre für ihn realisierbar.

Dem Bericht zufolge habe es eine ,,grundsätzliche” Einigung zwischen dem Londoner Traditionsklub und Mesut Özil gegeben. Der Vertrag des Mittelfeldspielers, der noch bis 30. Juni 2021 gelaufen wäre, wird aufgelöst.

Mesut Özil soll noch am Wochenende nach Istanbul reisen, um einen Transfer zu Fenerbahce zu finalisieren. Seinem Ausbildungsverein FC Schalke 04, der neben Özil auch andere ehemalige S04-Profis wie Klaas-Jan Huntelaar und Rafinha umwirbt, hatte der Gelsenkirchener bereits abgesagt.

Unter den Transfers der teuersten deutschen Spieler liegt Özil nach wie vor auf Platz 5. Die Londoner zahlten 2013 rund 47 Millionen Euro an Real Madrid für einen Transfer von Mesut Özil. Nur Leroy Sané (2 Transfers, zu Manchester City und zum FC Bayern) sowie Timo Werner und Kai Havertz (beide FC Chelsea) waren noch teurer.

Der Weltmeister von 2014 hatte sein letztes Spiel im März 2020 absolviert. Özil kassierte dem Vernehmen nach bei Arsenal ein kolportiertes Gehalt von 20,5 Millionen Euro. Pro Jahr, versteht sich. Trainer Mikel Arteta hatte Özil zu Saisonbeginn weder für die Premier League noch für den Europapokal nominiert. Diese Entscheidung fiel kurz vor Transfer-Schluss. Damit verhärteten sich die Fronten in London.

Dieses unwürdige Spiel haben der FC Arsenal und Mesut Özil wohl nun beendet. „Es gibt zwei Länder in denen ich spielen will, bevor ich meine Karriere beende: Türkei und die USA.” So wurde Özil vor kurzem zitiert. ,,Wenn ich in die Türkei wechsle, kommt nur Fenerbahce in Frage“, sagte Özil zuletzt.


More in Aktuell