Verwirrung um Wechsel: Julian Brandt vor BVB-Abschied?


Julian Brandt stand in der laufenden Saison 22 Mal Borussia Dortmund auf dem Platz. In die Startelf schaffte es der 24-Jährige aber nur zehnmal.

Diese Situation lässt den deutschen Nationalspieler offenbar an seiner Zukunft bim BVB zweifeln. Dadurch keimten zuletzt Gerüchte über einen Abschied auf. Nach Informationen von The Athletic, soll der FC Arsenal an einer Verpflichtung des Spielmachers interessiert sein.

Diese Berichte wurden auch von Sport Bild-Reporter Christian Falk aufgriffen. Die Gunners führten eine “dicke Akte” über Brandt, der “Gesprächsthema in der Kabine” sei, bestätigte Falk, Im Verein werde aktiv über ihn diskutiert.

Bei einem adäquaten Angebot, soll auch der BVB einem Wechsel Brandts nicht abgeneigt sein. Sport1zufolge, könnten die Verantwortlichen in diesem Fall ins Grübeln kommen, um die großen finanziellen Verluste durch die Corona-Pandemie abzumildern.

Währenddessen spekuliert die Bild-Zeitung, dass die Schwarz-Gelben kein Interesse daran haben, den gebürtigen Bremer im Winter abzugeben. Schließt einen grundsätzlichen Abgang aber nicht aus.

 

Brandt-Wechsel könnte für Arsenal kostspielig werden

Im Sommer 2019 wechselte Brandt für 25 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zum BVB, konnte sich bisher aber nicht vollends durchsetzen.

Der Mittelfeldspieler rutschte zuletzt immer mehr in die zweite Reihe und muss als Konsequenz auch um seinen Platz im DFB-Kader für die EM 2021 bangen. Grundsätzlich würde Brandt ein Wechsel also gut tun.

Da der Vertrag des Offensiven noch bis 2024 läuft, dürfte ein Deal allerdings nicht ganz kostengünstig werden.

Laut The Athletic ist außerdem unklar, wie viel Geld den Londonern überhaupt zur Verfügung steht. Mit einem Marktwert von 35 Millionen Euro (Stand: Januar 2021), müsste notfalls ein Investor zusätzliches Summen für einen Transfer locker machen.

Julian Brandt - Spielerprofil und Leistungsdaten

Brandt, BVB
Ungewissheit in Dortmund: Julian Brandt könnte den BVB zeitnah verlassen - oder auch nicht! Copyright: imago images / Kirchner-Media

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Thiago, Müller, Bayern
Schock für Fans: Ur-Bayer Thomas Müller „wie Thiago“ nach England?
Bayern München Abwehr Bundesliga
FC Bayern: Tuchel-Klub wirbt „intensiv“ um Niklas Süle
Eduardo Camavinga, Rennes
Rekord-Transfer? FC Bayern hadert mit Camavingas Ablöse
Bastoni, Inter
FC Bayern: Inter-Juwel Alessandro Bastoni im Fokus des Rekordmeisters

FC Liverpool Transfers Max Wöber
Max Wöber (r.) gegen Serge Gnabry im Champions-League-Gruppenspiel RB Salzburg - FC Bayern München am 3. November 2020. Foto: Imago Images / MiS

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.