Wie geht es mit Mbappe weiter?

Aktuell

Wie geht es mit Mbappe weiter?

Kylian Mbappe wird wohl um eine zweite Saison bei PSG verlängert – oder welche weiteren Optionen es gibt.

Wie diese Woche mehrfach berichtet wurde, hat Mbappé PSG mitgeteilt, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wird. Damit steht der Verein vor einer schweren Entscheidung: Seinen Starspieler in diesem Sommer verkaufen oder ihn 2024 umsonst gehen lassen.

Könnte PSG zu Ersterem tendieren, weil der Klub versucht, einen Teil der 180 Millionen Euro wieder hereinzuholen, die er 2017 für die Verpflichtung von Mbappé vom AS Monaco ausgegeben hat?

Mbappe äußert sich zu den Gerüchten

Als Reaktion auf einen Bericht in Le Parisien mit der Überschrift “Kylian Mbappé will im Sommer zu Real”, schrieb Mbappé am Dienstag auf Twitter: “LÜGEN … Ich habe bereits gesagt, dass ich nächste Saison bei PSG weitermachen werde, wo ich sehr glücklich bin.”

Der Spieler hat in Frankreich einen so hohen Stellenwert, dass der französische Präsident Macron ihn zum Bleiben aufforderte, als es Spekulationen gab, dass er PSG im Jahr 2021 verlassen würde. Am Donnerstag, sagte Kylian Mbappe Reportern, dass Macron keinen Einfluss auf seine Karriere habe.

“Welchen Einfluss hat der Präsident? Auf meine Karriere heute, im Jahr 2023, keinen. Er will, dass ich in Paris bleibe, und das ist auch mein Ziel. Wir sind auf der gleichen Wellenlänge” so Mbappe. “Werde ich PSG verlassen? Das habe ich bereits beantwortet, ich habe gesagt, dass mein Ziel ist, bei PSG zu bleiben, das ist im Moment meine einzige Option. Ich bin bereit, zurück zu kommen, wenn die Vorsaison wieder beginnt.

Am wahrscheinlichsten ist ein Verbleib von Kylian Mbappe bei PSG

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Real Madrid bereit wäre, eine enorme Ablösesumme für einen jungen Spieler zu zahlen – Mbappé ist gerade einmal 24 Jahre alt und wahrscheinlich noch nicht auf seinem Höhepunkt -, der in einem Jahr umsonst verpflichtet werden könnte.

Mehrfach wurde berichtet, dass Real in diesem Sommer einen Wechsel von Harry Kane von Tottenham Hotspur anstrebt. Mbappés Wechsel zu PSG könnte jedoch bedeuten, dass der Klub stattdessen seine Bemühungen um den Franzosen fortsetzen wird.

Auch Manchester United ist auf der Suche nach einem neuen Stürmer und wird mit Kane in Verbindung gebracht, doch die Ungewissheit über den nächsten Besitzer des Klubs könnte ein mögliches Angebot zunichte machen, da Mbappé trotz seines nur noch ein Jahr laufenden Vertrags noch eine hohe Ablösesumme verlangen dürfte.

Nun besteht die Möglichkeit, dass Mbappé durch das hohe Geld, das in Saudi-Arabien geboten wird, in Versuchung geführt werden könnte, auch wenn die Chancen, dass der 24-Jährige seine besten Jahre in einer so niedrigen Liga vergeudet, sehr gering sind.

 

Picture by Iconsport


Annika ist 31 Jahre alt und schreibt für uns aus dem fußballbegeisterten Argentinien und hatte auch schon das Glück, Messi dort live zu sehen. Nachdem sie in Deutschland in der Nähe von München schon die Wochenenden gerne auf dem Fußballplatz verbracht hat, hat es sich angeboten, dass Thema mit dem Schreiben von Artikeln zu verbinden.