Yann Sommer soll Vertag bis 2025 bekommen

Aktuell

Yann Sommer soll Vertag bis 2025 bekommen

Sky Sport hat die Gerüchte um einen Wechsel des Torhüters Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern München weiter konkretisiert. Es scheint, dass Sommer nur zu Bayern München wechseln will und einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2024/25 unterschreiben würde:

Anscheinend hat sich der FC Bayern München mit Borussia Mönchengladbachs Torhüter Yann Sommer geeinigt – die Bayern haben sich zumindest mit Yann Sommer auf ein persönliches Angebot einigen können. Bislang wurde kein offizielles Angebot an Gladbach gemacht. Gladbach würde Sommer nur gehen lassen, wenn sie einen Ersatz finden. Es wird erwartet, dass ein möglicher Deal noch eine Weile dauern wird (es ist unwahrscheinlich, dass der Deal bis Freitag abgeschlossen ist).

Wird Sommer für ein halbes Jahr oder für längere Zeit verpflichtet?

Es gibt Gerüchte, dass es zwei Möglichkeiten gibt, Sommer zu verpflichten: Ein Sechsmonatsvertrag oder ein langfristiger Vertrag. Die Unsicherheit, ob und wie lange Manuel Neuer nach seiner Verletzung ausfällt, könnte den FC Bayern München dazu veranlassen, über einen längeren Vertrag für den Schweizer Nationalspieler nachzudenken.

Er würde perfekt in die Anforderungen der Bayern passen

Gleichzeitig bemühen sich die Münchner um einen Transfer von Sommer. Der 34-Jährige aus der Schweiz passt perfekt in das Anforderungsprofil: Er kann gut Fußball spielen, spricht Deutsch und kennt die Bundesliga. Sein Vertrag in Mönchengladbach läuft noch ein halbes Jahr, Sommer würde also bezahlbar sein. Es wäre nur eben zu klären, ob er nur für ein halbes Jahr kommt oder langfristig unterschreibt.

Die viel zitierte “interne Deadline”, innerhalb derer der Klub bis Freitag einen Deal unter Dach und Fach bringen muss, scheint laut kicker allerdings Quatsch zu sein. Salihamidžić wird so viel Zeit bekommen, wie er braucht, um etwas zustande zu bringen.


Annika K

Annika ist 31 Jahre alt und schreibt für uns aus dem fußballbegeisterten Argentinien und hatte auch schon das Glück, Messi dort live zu sehen. Nachdem sie in Deutschland in der Nähe von München schon die Wochenenden gerne auf dem Fußballplatz verbracht hat, hat es sich angeboten, dass Thema mit dem Schreiben von Artikeln zu verbinden.