Diese Klubs rettete der FC Bayern vor der Insolvenz


,,Der Berg bebt"... am 30. August 2017 kommen Manuel Neuer und der FC Bayern zum Benefizspiel nach Offenbach... (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Der finanziell schwer angeschlagene Ex-Bundesligist 1. FC Kaiserslautern empfängt am ruhmreichen Betzenberg am 27. Mai den deutschen Rekordmeister FC Bayern.

Das ,,Retterspiel” soll dem FCK helfen, die Lizenz für die 3. Liga zu erhalten. Das berichtet BILD.DE am Mittwoch. „Der 1. FC Kaiserslautern ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland“, erklärt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München,  „viele Jahre hat es intensive, im Rückblick auch legendäre Spiele des FC Bayern in Kaiserslautern gegeben.”

Die legendärste Partie gibt es dabei wohl am 20. Oktober 1973, als der 1. FCK den FC Bayern nach 1:3 noch mit 7:4 bezwingt. ,,Die Bayern hätten 10 Stück kriegen können”, sagt der mit 12 Treffern gegen die Münchner zweitbeste Torschütze der Liga-Historie, Klaus Toppmöller (67), in der SPORT BILD-Serie ,,Spiel des Lebens” (Ausgabe 18 / 2019), ,,die Bayern waren stehend K. o.”

Damals ist Lautern der große Außenseiter der Liga, später landet man unter den Erfolgstrainern Karl-Heinz Feldkamp (1991) und Otto Rehhagel (1998) zwei sensationelle Coups und wird Deutscher Meister. Wenn es nun im Mai gegen den Branchenriesen geht, steht für die Pfälzer das blanke Überleben auf dem Plan. Sie hoffen auf Rettung, auch dank der Hilfe der ach so unbeliebten Bayern. Das ging vor den Lauterern schon ganz anderen Vereinen so…

Danke, Uli! Die Fans des FC St. Pauli begrüßen Macher Uli Hoeneß am 12. Juli 2003 zum legendären ,,Retter-Spiel" im Hamburger Millerntorstadion. (Photo by Andreas Rentz/Bongarts/Getty Images)

Die Bayern halfen auch dem BVB - Watzke sieht das anders...

BVB-Macher Hans-Joachim Watzke wirft dem FC Bayern 2014 ,,Geschichtsfälschung" vor.
Der FC Bayern gilt laut der jüngsten Umfrage von t-online neben seinem Pokalfinal-Gegner RB Leipzig als unbeliebtester Klub der Bundesliga.

Generationen von Fußballfans reiben sich an den irgendwie immer polarisierenden Großkopferten aus München. Dabei hat der FC Bayern viele ,,Traditionsklubs” schon vor dem Sturz ins finanzielle Nichts bewahrt.

Selbst dem heutigen sportlichen Erzrivalen helfen die Bayern 2004. Borussia Dortmund, dank des finanziellen Crash-Kurses von ,,Dr. Gott” Niebaum vor dem finanziellen Abgrund, erhält vom Rekordmeister ein Darlehen in Höhe von 2 Mio. Euro. Dass der ,,FC Bayern zur Rettung des BVB beigetragen hat”, will Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Jahre später nicht durchgehen lassen. Er spricht von ,,Geschichtsfälschung”. Watzke sagt 2014 der WELT: ,Die Bayern haben meinem Vorgänger im Jahr zuvor ein Darlehen gegeben, und im Februar 2005 war der BVB zahlungsunfähig…”

Die Tradition der ,,Benefiz-Bayern” gibt es seit über 15 Jahren – und die Namen der ,,geretteten” Vereine sind durchaus prominent. Nicht nur Lautern hat seitdem von der Zugkraft des Rekordmeisters beim Publikum profitiert. ,Einen Verein rettet der FC Bayern vor der unmittelbaren Insolvenz.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Selbst die ,,Pep-Premiere" ist ein Benefizspiel

Rostock, 14. Juli 2013: Beim Benefizspiel gegen den FC Hansa dirigiert Pep Guardiola den FC Bayern München erstmals als Trainer von der Seitenlinie aus. (Photo by Boris Streubel/Bongarts/Getty Images)

Es sind die Offenbacher Kickers. Der DFB-Pokalsieger von 1970 braucht im August 2017 dringend 500.000 Euro, um die Insolvenz abzuwenden.

Die Bayern folgen der Einladung an den Bieberer Berg, wo in 7 Spielzeiten Bundesliga (zuletzt 1983/84) Legenden wie Uwe Bein, Jimmy Hartwig, Erwin Kostedde, Dieter Müller oder Sigi Held unter Vertrag stehen. Bemerkenswert: Die Offenbacher haben die Bayern zum Saisonstart am 24. August 1974 mal im Frankfurter Waldstadion mit 6:0 gedemütigt. ,,Eine der größten Bundesliga-Sensationen”, heißt es dazu im DFL-Bundesliga-Lexikon von 2003. Alles Schnee von gestern. Die Bayern verzichten in Offenbach – wie bei allen anderen Benefiz-Auftritten auch – auf eine Antritts-Gage und retten den Kickers damit vor der Insolvenz.

Unvergessen ist das erste ,,Retterspiel” der Münchner im Juli 2003 am Hamburger Millerntor. Der ,,Weltpokalsieger-Besieger” FC St. Pauli, der 2002 eines der größten Husarenstücke der Liga-Geschichte liefert und den haushohen Favoriten unter Flutlicht mit 2:1 schlägt, steckt tief in den roten Zahlen. Die Bayern, 1988 auf St. Pauli mal als ,,Klassenfeind” tituliert und 1995 mit Münzen beworfen, helfen dem klammen und in die Regionalliga abgestiegenen Kiez-Klub. ,,Die Stimmung hier ist schon gewöhnungsbedürftig”, sagt Bayern-Macher Uli Hoeneß hinterher.

Die Pep-Premiere, das erste Freundschaftsspiel unter Coach Pep Guardiola (48), ist am 14. Juli 2013 bei Bullen-Hitze an der Ostsee ebenfalls ein Benefizspiel. Ex-Bundesligist Hansa Rostock, die Fußball-Kogge aus Mecklenburg-Vorpommern, hat finanziell schwere Schlagseite. Das Spiel gegen die Bayern in der DKB Arena bringt mehr als eine Million Euro für den Drittligisten. Pep Guardiola gibt sich anschließend generös: ,,Ich habe hier schon einmal gespielt”, erinnert er sich, ,,aber das war noch im alten Stadium.” Stimmt. Es war 1991/92 in Runde 1 des europäischen Meistercups, mit dem FC Barcelona gegen den letzten DDR-Meister FC Hansa Rostock – und Pep und Co. verloren mit 0:1 (Hinspiel: 3:0).

Ligalive-Infografik: First Half Goals in der Champions League, Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Tabelle der 3. Liga, Saison 2018/2019

Ligalive TV: Klose über Betze-Rückkehr: ,,Nee!"

Ligalivenet Premium-Dienste

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.