Bundesliga in Europa: 6:0, Nationalmannschaft 0:6 – Kritik von Matthäus macht Löw zum 1. Verlierer 2021


Das Corona-Jahr 2020 war ein außergewöhnliches für den FC Bayern München und die Bundesliga. Alle 6 Bundesliga-Klubs kamen im Europapokal. Die Nationalmannschaft und Bundestrainer Joachim Löw (60) ernteten hingegen viel Kritik.

Am Tag danach versuchte BILD aufzuzeigen, was die Nationalmannschaft und die Bundesliga trennt. ,,Jogi 0:6, Bundesliga 6:0″, titelte das Boulevardblatt am 11. Dezember 2020. Tags zuvor hatten Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim die beste Bilanz der Bundesliga seit 2014/2015 gekrönt. Mit 16 bzw. 15 von 18 möglichen Punkten in der Europa League – und als Gruppensieger. In der Champions League waren bereits Titelverteidiger FC Bayern und Borussia Dortmund als Erster ins Achtelfinale gerauscht. Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig kamen ebenfalls am 6. Gruppenspieltag weiter. Die Bayern wurden sogar bester Gruppensieger. Mit BVB-Gruppengegner Lazio Rom treffen sie im Achtelfinale ab 16. Februar 2021 auf einen Gegner der Kategorie ,,Pflichtaufgabe”. Machbare und schwere Gegner erwischten Dortmund (FC Sevilla), Gladbach mit Manchester City und Leipzig mit dem FC Liverpool und Jürgen Klopp. Leverkusen und Hoffenheim bekommen es im ,,Unterhaus” mit den Young Boys Bern und Molde FK aus Norwegen zu tun. Das bisherige Auftreten vom ,,Bosz-Dienst” und von ,,Hoffe” nährt die Hoffnung, nach 24 Jahren diesen Titel nach Deutschland zu holen. Noch optimistischer kann der FC Bayern ins neue Jahr gehen. Die Münchner verloren 2020 kein einziges CL-Spiel und sind auch für 2021 der große Favorit.

Das ist die positive Seite für den deutschen Fußball 2020. Die Negative manifestierte sich in einem Datum. 17. November 2020. Das 0:6 (0:4)-Debakel in Spanien in der UEFA Nations League (Ligalive.net berichtete) ist der absolute Tiefpunkt für ,,Die Mannschaft”. Die Nationalmannschaft und Joachim Löw sehen sich scharfer Kritik ausgesetzt. Schmallippig und beratungsresistent beharrt Löw auf seinen Positionen – und auch der DFB hält wie selbstverständlich an ihm fest. Wie 2018, nach dem historischen WM-Aus in der Vorrunde! Nicht einmal die höchste Länderspiel-Pleite seit 1931 kann Löw kippen. Alles bleibt beim alten.

Die Nationalmannschaft und die Kritik an Löw stehen im krassen Widerspruch zum internationalen Auftreten der Bundesliga. ,,Was machen die Bundesligisten besser als Jogi?”, fragt BILD-Chef Matthias Brügelmann am 11. Dezember in einem Kommentar. ,,Klar, sie haben Lewandowski, Coman, Alaba, Haaland, Sancho, Forsberg, Sabitzer, Plea oder Thuram.” Das ist es aber nicht allein!

,,Sie haben mit Hummels, Müller und Boateng auch 3 deutsche Leistungsträger, auf die Löw in diesem Jahr freiwillig verzichtet hat”. Das schreibt Brügelmann in BILD. Genauer: Seit März 2019 und der Ausbootung des Weltmeister-Trios aus der Nationalmannschaft. Der Unterschied: In der Champions League spielen die drei. Weil sie zu den Besten gehören – und weil das Alter keine Rolle spielt!

Und noch einen Unterschied hat Brügelmann ausgemacht. ,,Von einer dunklen Wolke, wie sie Manager Oliver Bierhoff besorgt über der Nationalmannschaft erkannte, ist bei den Vereinen nichts zu spüren.” Sein Eindruck: ,,Gemeinschaftsgefühl, das begeistert!”

Begeisterung versprüht ,,Die Mannschaft” schon lange nicht mehr. Das bemängelte im November auch ein Musterschüler von Jogi Löw, Bastian Schweinsteiger (jetzt ARD). Die Kritik an der Nationalmannschaft und Joachim Löw hat ein anderer Weltmeister erneuert. Zum Jahreswechsel legte Lothar Matthäus (59) noch einmal nach. ,,Loddar” glaubt nicht an eine Wende bei der EURO 2021. So diese nach der Corona-Pandemie überhaupt steigen kann…

Matthäus in der Süddeutschen Zeitung: „Wenn die EM nicht so verläuft, wie wir es uns wünschen, müsste nicht nur Löw den Koffer packen, sondern alle, die entschieden haben, dass er bleiben soll.” Der Rekord-Nationalspieler: ,,Dann müssen die ebenfalls die Konsequenzen tragen.“

Lothar nimmt die Kritik an Löw und der Nationalmannschaft wieder auf. „Es stimmt nicht mehr. Ich meine damit durchaus auch Joachim Löw. Ich finde seine Ansagen nicht mehr so klar wie früher. (…) Seine Antworten klingen ein bisschen nach: „Lasst mich nur machen – ihr anderen habt keine Ahnung.“

Der Weltmeister von 1990 ist sicher: ,,Der Glaube der Fans ist verloren gegangen, der DFB unterschätzt das.“ Klingt, als stünde der erste Verlierer 2021 schon fest…

Match Center Plus - UEFA Nations League, Spanien - Deutschland (6:0)

Nationalmannschaft Löw Kritik Matthäus
Lothar Matthäus (hinten) und Joachim Löw - Das war schon zu Bundesliga-Zeiten nicht unproblematisch, wie diese Szene aus dem Jahr 1997 mit dem FC Bayern München und dem VfB Stuttgart zeigt. Foto: Imago Images / Sportfoto Rudel

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Bayern München BVB
BVB humpelt zu den Bayern
Schalke Bundesliga Rekord Stambouli
Bundesliga-Profi und der Rekord, den keiner will
Nübel Bayern Torwart-Zoff
Bayern hat jetzt echten Torwart-Zoff
Jamal Musiala U21-EM
Bayern-Juwel nicht für Deutschland

Nationalmannschaft Löw Debakel
Manuel Neuer erreichte beim 0:6-Debakel in Sevilla gegen Spanien seine Vorderleute nicht. Foto: Imago Images / Eibner

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.