Connect with us

Aktuell

„Selbstvertrauen zurückgewinnen“: Rückkehrer Jovic mit der Eintracht auf Champions-League-Kurs

Eintracht Frankfurt befindet sich auf Champions-League-Kurs, auch durch die Hilfe und den Ehrgeiz von Rückkehrer Luka Jovic …

Jovic, Eintracht Frankfurt, Transfer

Eintracht Frankfurt ist mit einem Auswärtssieg bei der TSG Hoffenheim (1:3) auf einen Champions-League-Platz zurückgekehrt …

Mitgeholfen hat auch Winter-Rückkehrer Luka Jovic, der bisher mit drei Toren in vier Partien für den Tabellen-4. glänzte.

„Zu sagen, dass die Champions League realistisch ist, wäre vielleicht übertrieben, denn es gibt Mannschaften, die eine hohe Qualität haben. Aber wir können trotzdem dieses Ziel erreichen, wenn wir genauso weiter machen wie bisher”, formulierte Jovic gegenüber bundesliga.com seine großen Ziele im SGE-Trikot.

Die Eintracht fuhr seit der Rückkehr des 23-Jährigen drei Siege und ein Unentschieden ein.

Bisher kam der Leihspieler von Real Madrid jeweils als Joker von der Bank. Nun will der Serbe möglichst schnell seine körperliche Topform erreichen, um sich auch für die Startelf empfehlen zu können.

„Ich habe bisher ein bisschen mehr als 100 Minuten gespielt und ich arbeite daran, fitter zu werden“, erklärte der Stürmer. „Aber ich bin bereit für die Herausforderungen, die vor mir liegen. Ich habe die Bundesliga wirklich vermisst und bin glücklich, wieder das Eintracht-Trikot tragen zu dürfen.”

Der 1,82-Meter-Mann stand bereits zwischen 2017 und 2019 bei den Hessen unter Vertrag und überzeugte als Youngster mit 25 Toren in 54 Bundesliga-Spielen.

 

Jovic trotz Trubel: „Fühle mich nicht als Star“

Von Eintracht-Fans wurde die Rückholaktion des abschlussstarken Torjägers zuletzt mit großer Aufmerksamkeit und Begeisterung verfolgt. Jovic selbst will von zu viel Trubel um seine Person aber nichts wissen.

„Ich fühle mich nicht als Star in der Bundesliga. Ich bin hierher zurückgekommen, um Selbstvertrauen zurückzugewinnen und um mein altes Level zu erreichen,“ erklärte der Angreifer, dessen Vertrag in Madrid noch bis 2025 läuft.

In der spanischen La Liga konnte sich der elfmalige serbische Nationalspieler bisher nicht durchsetzen. Bei den Königlichen gelangen ihm in 21 Einsätzen gerade einmal zwei Tore.
Bei der Eintracht brauchte er für dieselbe Trefferanzahl gegen den FC Schalke 04 nur 19 Minuten.


More in Aktuell