Connect with us

Aktuell

FC Bayern: Ohne 2 Stars nach Katar – und mit Riesen-Panne zum Start!

Der FC Bayern München erlebte auf dem Weg zur Klub-WM nach Katar bereits am Flughafen Berlin die erste Panne.

FC Bayern Katar

Schon die Abreise des FC Bayern München zur FIFA-Klub-WM nach Katar wurde zur Geduldsprobe. 7 Stunden Verspätung, 2 Stars nach Quarantäne nicht dabei – und ein zürnender Karl-Heinz Rummenigge. 

,,Wir wissen um die Gefahren, die diese Reise birgt.” So hatte Bayern Münchens Trainer Hans-Dieter Flick (55) sich vor dem Start zur Klub-WM in Katar geäußert.

Wie von vielen Bayern-Beobachtern vermutet, gestaltet sich der Ausflug ins WM-Gastgeberland 2022 mitten in der Corona-Pandemie mehr als schwierig. Leisteten sich die Münchner früher – begleitet vom inoffiziellen Haussender SPORT1 – den Luxus, ihr Winter-Trainingslager in Katar quasi in Echtzeit in die Fan-Wohnzimmer zu bringen, so geht es jetzt um richtig viel.

Dem Sieger der hoch heiligen Klub-WM winkt ein Preisgeld von 5 Millionen Euro. Zudem wird ein Kamerateam für eine Amazon-Dokumentation die Bayern-Stars begleiten.

Alles top also trotz Corona? Leider nicht. Die Anreise des FC Bayern zur FIFA Klub-WM in Katar ist zur harten Geduldsprobe geworden. Nach dem 1:0-Sieg am Freitagabend gegen Hertha BSC war der deutsche Fußball-Rekordmeister fast direkt aus dem Olympiastadion verschwunden. Der Flug des FC Bayern nach Doha war für 23.15 Uhr am Freitag geplant. Nun ja, Berlin und Flughafen, das ist ja immer so eine Sache…

Die Bayern erhielten nämlich keine Starterlaubnis. Am Samstagmorgen twitterte die Redaktion des Rekordmeisters. „Wegen verweigerter Starterlaubnis hebt der FC Bayern jetzt mit mehr als 7-stündiger Verspätung zur FIFA Klub-WM nach Doha ab.“

Die genauen Gründe für die Verzögerung wurden von Münchner Seite nicht genannt. Ligalive.net weiß: Generell herrscht auf dem quasi über Nacht fertig gestellten Flughafen BER ein Nachtflugverbot.  Laut BILD (Samstag) soll der Flieger bereits um 23.59 Uhr startklar gewesen sein. Nach Katar ging es dennoch nicht. Zuerst flog man zurück nach München!

In der bayerischen Landeshauptstadt musste die Crew von Flug QR 7402 getauscht werden. Auch das teilte der FC Bayern via Twitter mit. Erst am Samstag um 9.15 Uhr ging es weiter nach Doha.

„Es wird ein schöner Flug. So haben wir uns das vorgestellt.“ Das sagte Hansi Flick noch am Freitagabend im Olympiastadion. Es kam ein bisschen anders.

Häme ist da nicht angebracht. Wer einmal nachts auf einem Flughafen endlos gewartet hat, weiß, dass man das nicht mal seinem schlimmsten Feind wünscht…

Die zuständigen Behörden in Berlin-Brandenburg scheinen nicht zu den Bayern-Sympathisanten zu gehören. „Wir fühlen uns von den zuständigen Stellen bei der brandenburgischen Politik total verarscht. Die Verantwortlichen wissen gar nicht, was sie unserer Mannschaft damit angetan haben.“ So zürnte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. Genau so, wie in BILD zitiert, kennt man den ,,Mann für das offene Wort” in München.

Die Bayern flogen ohne die erst aus der Corona-Quarantäne zurückgekehrten Profis Leon Goretzka und Javi Martinez nach Katar. Ob sie noch nachreisen, ließ Hansi Flick am Freitagabend in Berlin offen.

Der FC Bayern tritt am Montag in Katar gegen den ägyptischen Rekordmeister Al-Ahly Kairo an. Der Klub, den schon Vize-Weltmeister Nandor Hidegkuti († 2002) sowie die deutschen Trainer Karl-Heinz ,,Kalli” Feldkamp (86), Reiner Hollmann, Hans-Jürgen ,,Dixie” Dörner und Bayern-Legende Rainer Zobel coachten, setzte sich im Viertelfinale am Donnerstag mit 1:0 gegen Al-Duhail aus Doha durch.

Auch das ist wieder schade! So wurde das Duell des FC Bayern mit dem Spieler verhindert, dem Uli Hoeneß bei der ,,Presse-Beschimpfungs-Konferenz” im Oktober 2018 vorgeworfen hatte ,,einen richtigen Scheißdreck gespielt” zu haben. Es ist Mehdi Benatia, mittlerweile 33. Und in Katar angekommen…


More in Aktuell