FC Liverpool in Nöten: Holt Klopp Bayern-Star David Alaba als Winter-Transfer?


Der englische Meister FC Liverpool pfeift personell auf dem letzten Loch. Kaum Transfers im Sommer, Corona-Ausfälle, Langzeitverletzte. Im Prinzip kann Jürgen Klopp nur einer schnell helfen. Der wechselwillige David Alaba (28) vom FC Bayern München.

,,You’ ll never walk alone”. Das ist die weltweit bekannte Hymne des FC Liverpool. Die Frage in Anfield ist jedoch im Moment. Wer kann überhaupt noch gehen? Der FC Liverpool steckt im Terminstress. Und in der größten Personal-Misere unter Jürgen Klopp. Derzeit muss das Motto lauten: ,,You’ ll never wait alone”. Ein großer Teil von Klopps Stars ist im Kranken- oder im Wartestand.

Das Mittelfeld und die Innenverteidigung sind Kloppos größte Problemzonen. In der Zentrale muss er aktuell bzw. mittelfristig Neuzugang Thiago, Kapitän Jordan Henderson und den Brasilianer Fabinho ersetzen. Thiago Alcantara und Fabinho fehlen verletzt. ,,Hendo” Henderson hat Corona. Wie übrigens auch Mo Salah, der mit einer Infektion aus Ägypten zurückkam.

Virgil van Dijk (29), High Tower und überragend in den Kopfball-Duellen, fehlt nach Kreuzbandriss. Der Holländer gilt als einer der vielseitigsten Abwehrspieler der Premier League. Joe Gomez (24) wurde am Knie operiert. Die sensationelle Bilanz des englischen Nationalspielers: 21 gewonnen Kopfballduelle. Wie fahrlässig der Abgang von CL-Sieger Dejan Lovren (jetzt Zenit St. Petersburg) war, zeigt sich nun.

Dazu fehlt der für den Spielaufbau so wichtige Trent Alexander-Arnold. Er lieferte in der vergangenen Saison 13 Tor-Vorlagen. Klopps Alternativen? Eigentlich hat Klopp keine! Joel Matip ist stark in der Luft. Aber nicht geeignet für den schnellen Spielaufbau aus der Mitte heraus. Dazu leistet sich der Ex-Schalker zu viele Fehlpässe. Dem Waliser Neco Williams (19) fehlt die Erfahrung.

Wie die Kronen-Zeitung (Wien) und Football Insider berichten, könnte einer Abhilfe schaffen. David Alaba (28). Die Vertragsverlängerung des Österreichers ist beim FC Bayern kaum noch Thema. Kasse können die Münchner aber nur noch machen, wenn Alaba per Transfer im Winter geht. Klopp braucht einen Innenverteidiger. Einen, der so variabel spielen kann wie Alaba. Wie die Krone berichtet, soll Liverpool bereit sein, 65 Mio. Euro für Alaba zu zahlen. Und zwar ,,im Jänner.” Eine teure, aber dringend erforderliche Korrektur der lauen Transferpolitik im Sommer…

Wir wagen eine Prognose: Verletzt sich noch ein Defensivspieler bei Liverpool bevor van Dijk wieder fit ist, ist Alaba mit Sicherheit im Winter in Liverpool. Verletzt sich keiner, ist die Chane immer noch größer als 50/50. Vor allem da Real Madrid zurzeit das Geld für einen Alaba-Transfer zu fehlen scheint. Und ein weiterer Wettbewerber um die Gunst des Österreichers, Paris St. Germain, an Strahlkraft verloren hat. Da bleibt als Alternative nur noch Pep Guardiola und Manchester City

FC Liverpool - Fehler in der Defensive

Alaba Liverpool Transfer
Beim FC Liverpool würde David Alaba (r.) mit Mo Salah spielen. Und nicht, wie 2019 im Champions-League-Achtelfinale, gegen ihn... Foto: Imago Images / Eibner

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Thiago, Müller, Bayern
Schock für Fans: Ur-Bayer Thomas Müller „wie Thiago“ nach England?
Bayern München Abwehr Bundesliga
FC Bayern: Tuchel-Klub wirbt „intensiv“ um Niklas Süle
Eduardo Camavinga, Rennes
Rekord-Transfer? FC Bayern hadert mit Camavingas Ablöse
Bastoni, Inter
FC Bayern: Inter-Juwel Alessandro Bastoni im Fokus des Rekordmeisters

Alaba Transfer Real Madrid
Zinedine Zidane von Real Madrid (hinten) kämpft als Favorit um die Verpflichtung von Bayern Münchens David Alaba. Foto: Imago Images / Lackovic

Ligalivenet Premium-Dienste

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.