Connect with us

Good to know channel

Kaká – Willkommen in Brasiliens klerikaler gehobenen Mittelschicht!

Kaká – Willkommen in Brasiliens klerikaler gehobenen Mittelschicht! Wenn die Karriere von Gott gewollt ist – Die Rich Kids des Fußballs

Ein großer Tag für die Familie von Kaká: Am 2. Dezember 2007 wird der Brasilianer zum Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet. Im Bild mit der Trophäe: Kakas Bruder Digao, Mutter Simone Cristina, Vater Bosco, Ehefrau Caroline und Manager Umbeto Gandini.

Der ehemals beste Fußballer der Welt hat seine Karriere 2017 in den USA ausklingen lassen.

Gemeint ist Ricardo Izecson dos Santos, der sich den Künstlernamen Kaká zulegt. Mit einem bürgerlichen Namen wäre eine Weltkarriere wohl kaum möglich gewesen…Wie er darauf kommt? Weil sein jüngerer Bruder den Namen Ricardo als „Kaka“ ausspricht. Die Karriere von Kaká ist insofern etwas besonderes, als der Spieler nicht aus ärmlichen Verhältnissen kommt, so wie viele brasilianische Superstars.

Kaká stammt auch nicht aus einer der Familie der Superreichen, sondern eher aus der oberen Mittelschicht. Sein Vater, Bosco Izecson Pereira Leite, ist Ingenieur. Seine Mutter, Simone Cristina dos Santos, Lehrerin. Alles sehr solide.

 

Die wundersame Genesung des Ricardo Izecson dos Santos

Der Brasilianer ist ein gläubiger Christ und führt seine Erfolge direkt auf das Wirken Gottes zurück. Den Champions-League-Triumph 2007 gegen den FC Liverpool mit dem AC Milan, bei dem er 2-mal unter Vertrag steht, feiert er mit einem Jesus-T-Shirt unter dem Trikot.

Eine Wirbelsäulenfraktur mit 18 Jahren scheint eigentlich bereits das Ende seiner fußballerischen Karriere zu bedeuten. Doch Kaká erholt sich entgegen der Prognosen der Ärzte vollständig. Das führt der Spieler auf göttliche Intervention zurück. Kaká ist evangelikaler Christ.

Kaká steht – wie andere brasilianische Superstars wie Neymar oder Ronaldinho – stark im Fokus der Medien Er widerspricht in einem öffentlichen Statement von Supermodel Gisèle Bündchen, in dem er dementiert, dass er und seine Frau zum Zeitpunkt ihrer Hochzeit „jungfräulich“ waren. Der italienischen Ausgabe der Zeitschrift Vanity Fair erzählt das Fußballidol, dass er und seine Caroline bis zur Hochzeit gewartet haben, und dass „diese Zeit wichtig war, weil sie unsere Liebe geprüft hat.“ Es gab eine Zeit, da haben Justin Bieber und Miley Cyrus auch so etwas Ähnliches erzählt. Nicht das mit der erfolgten Ehe, aber doch das mit dem Warten. Da sind die beiden aber noch in der Pubertät. Für den tief gläubigen Brasilianer ist es also kein Marketing-Gag, der für die Karriere förderlich ist, sondern Einstellung und Überzeugung. Alles solide.

Videoinhalte – Der Video-Player oben zeigt zunächst das Video über Kaka, danach automatisch folgend alle weiteren Videos unseres Dossiers: “Diese 11 Fußball-Ikonen endeten tragisch.”

Alternativ kann jedes Video auch direkt aufgerufen werden durch Klicken auf das Bild, die Überschrift oder den Hinweis der weiter unten folgenden Vorschaubilder, Überschriften und Hinweise unter der Überschrift “Die Pleite-Profis – Einzelvideos”.

Wer die Story mit vielen zusätzlichen Texten, Bildern und allen Videos lesen und schauen will, dem empfehlen wir unser Dossier “Erst verdienten sie Millionen, doch dann wurde es “schwierig”. Diese Fußballstars gerieten in finanzielle Turbulenzen”. Bitte hier entlang.

Wer das Dossier werbefrei und als E-Book, PDF oder PWA kostenpflichtig lesen und schauen will, bitte hier informieren.


More in Good to know channel