Connect with us

Aktuell

Millionen-Abfindung für Thomas Tuchel von PSG – In Paris geht der Posch ab!

Trainentlassung bei Paris St.-Germain: Thomas Tuchel kassiert Millionen-Abfindung. Kommt nun bei PSG ,,The Posch”, Pochettino?

Thomas Tuchel PSG Abfindung

Guten Rutsch, Thomas Tuchel (47). Seit Monat ist der frühere PSG-Coach, an Heiligabend entlassen, auch offiziell abgefunden. Die Abfindung, die Paris. St.-Germain an den ehemaligen Bundesliga-Trainer von Borussia Dortmund und Mainz 05 zahlt, soll bei kolportierten 6 Millionen Euro liegen. Tuchels Vertrag wäre ohnehin am Saisonende ausgelaufen.

PSG hatte die Trainerentlassung von Thomas Tuchel am 24. Dezember 2020 vollzogen. Nach einem 4:0 gegen den Tabellensiebzehnten Straßburg. Paris liegt mit einem Zähler Rückstand auf das Führungsduo Lyon und Lille auf Rang 3. So viel zum Thema Ansprüche. Tuchel gewann mit Paris 2-mal die französische Meisterschaft und ein Mal den Coupe de France. Das war den Machern aus Katar scheinbar nicht genug. Sie trennten sich von dem als unbequem geltenden Deutschen. Tuchel lag seit Monaten über Kreuz mit Sportdirektor Leonardo.

Der 47-Jährige ist seit Montag frei für neue Jobs. BILD (Montag) nennt den FC Chelsea als mögliches neues Ziel von Thomas Tuchel. Dort spielen mit Kai Havertz, Timo Werner und Antonio Rüdiger 3 deutsche Nationalspieler. Das Team von Trainer Frank Lampard („Lamps“) galt als Titelanwärter. Die „Blues“ konnten die hohen Erwartungen aber nicht erfüllen. Sie dümpeln auf Rang 8 im Tabellenmittelfeld.

Schon 2017 und nach seinem BVB-Abschied stand „TT“ mit Chelsea und Klub-Besitzer Roman Abramowitsch in Verbindung. Er entschied sich jedoch für Paris. Im August 2020 hatte Tuchel den französischen Hauptstadtklub ins Champions-League-Finale geführt. Es war die erste Final-Teilnahme für PSG in diesem Wettbewerb. Tuchels Star-Ensemble verlor in Lissabon mit 0:1 gegen den FC Bayern München.

Eine Niederlage im Champions-League-Finale? Das Gefühl kennt auch Tuchels vermutlicher Nachfolger. Es ist Mauricio Pochettino (47), den in London alle nur „The Posch“ nannten. Wohl auch der Einfachheit halber. Der Argentinier musste sich 2019 mit Tottenham Hotspur geschlagen geben. 0:2 hieß es am 1. Juni 2019 gegen den FC Liverpool in Madrid. Laut Sky soll „The Posch“ die Wunschlösung bei PSG sein. Dass er seinen argentinischen Landsmann Lionel Messi (33) mit nach Paris bringt, wird hinter den Kulissen von Paris heiß diskutiert. Glaubt man der Zeitung Le Parisien – und viele tun das – könnte Messi im Sommer ablösefrei zu PSG wechseln. Dann ginge „der Posch“ endgültig ab…


More in Aktuell