Connect with us

Aktuell

Transfers: Frankfurt plant Jovic-Deal – falls Silva zu Bayern geht!

Transfers: Holt Frankfurt Jovic komplett von Real Madrid zurück, falls André Silva zu Bayern München oder Atlético geht?

Andre Silva Transfer Bayern

Mit der Leihe von Rekord-Transfer Luka Jovic von Real Madrid ist Eintracht Frankfurt im Januar ein Coup geglückt. Jovic trifft, als wäre er nie weg gewesen. Aber auch André Silva (25) trifft und steht in Sachen Transfers im Fokus von Atlético Madrid und Bayern München. Die SGE-Verantwortlichen bauen vor…

André Silva (25) ist mit 17 Toren zweitbester Torschütze der Bundesliga. Hinter Bayern-Star Robert Lewandowski (32, 24 Tore). Der Pole hat während der Klub-WM in Katar Andre Silva schon indirekt als Nachfolger genannt. 

,,Wenn wir generell über die Bundesliga sprechen, gibt es 3 oder 4 richtig gute Stürmer. Zum Beispiel in Frankfurt oder bei der Borussia (Dortmund, Anm. d. Red.)”. Das erklärte Robert Lewandowski am Dienstag in Doha.

Sollte es also im Sommer einen Transfer-Angriff von Bayern auf André Silva und die Eintracht geben, wollen die Hessen vorbauen. Die Rückkehr von Luka Jovic (23), der in 122 Einsatzminuten 3 Tore machte und ebenfalls Anteil am Sprung auf Rang 4 hat, spielt dabei eine Rolle.

Serbischen Medienberichten zufolge planen die SGE-Verantwortlichen, Jovic komplett an den Main zurückzuholen. Das berichtet zumindest die serbische Zeitung Republika.

Da auch Atlético Madrid neben Bayern an einem Transfer von André Silva interessiert ist, hat das Blatt offenbar eigene Informationen.

Silva – Marktwert laut Transfermarkt.de: 37 Millionen Euro – wurde bereit im Winter von Atlético Madrid umworben. Der Transfer scheiterte aber an der Ablöseforderung der Frankfurter. Geht Silva per Transfer – Vertragsende: Juni 2023 – im Sommer 2021 zu Bayern oder Atlético Madrid? Dann will man in Frankfurt ein Szenario wie 2019 vermeiden. Damals gingen alle 3 ,,Büffel”, Luka Jovic, Ante Rebic und Sébastien Haller ins Ausland.

Das Tor-Trio brachte Frankfurt mehr als 100 Millionen Euro Ablöse. Aber auch eine langwierige Stürmer-Suche. Bas Dost konnte die Lücke nicht füllen. Erst mit dem im Tausch mit Rebic verpflichteten Silva und Jovic war wieder Stimmung in der Bembelbar.

Die Rechnung, die die serbischen Zeitungen nun aufmachen, ist simpel. Lässt die Eintracht Silva für roundabout 40 Mio. Euro zu den Bayern oder zu Atlético ziehen, wäre eine erneute Verpflichtung von Luka Jovic drin.

Laut Republika würde ,,die Eintracht noch 10 Mio. Euro drauf legen und versuchen, Real Madrid von einem Jovic-Transfer zu überzeugen.” 60 Millionen Euro hatte Real im Sommer 2019 für die Dienste des serbischen Nationalspielers Luka Jovic bezahlt. Die Problematik: Um den Plan zu realisieren, müsste es einen Transfer von Silva zu Bayern oder Atlético Madrid geben. Und Zinedine Zidane (48) müsste Trainer bei Real Madrid bleiben. Der Franzose setzt nicht auf Jovic. Ein Nachfolger könnte den serbischen Stürmer im Sommer 2021 nach Leihende eher zurückbeordern.


More in Aktuell