Eric Djemba-Djemba: Zehn Luxuskarossen, 30 Bankkonten und keine Steuern gezahlt



Eric Djemba-Djemba: Zehn Luxuskarossen, 30 Bankkonten, Markenklamotten und keine Steuern gezahlt

Eric Djemba-Djemba war ein echter Protz-Profi.
Eric Djemba-Djemba war ein echter Protz-Profi. Foto: Imago Images / Michi Ishijima
Ganz ehrlich: Die Leistungsdaten von Eric Djemba-Djema bei Manchester United sind nicht zum Angeben geeignet.

In vier Jahren bei den ,,Red Devils” steht der Kameruner nur in 31 Spielen auf dem Rasen, legt schmale zwei Treffer vor und bleibt ohne eigenen Torerfolg.

Sein Anteil am FA-Cup-Erfolg von United 2004 ist mit 15 gespielten Minuten mehr als marginal. Eigentlich kein Grund, um abzuheben, oder?

Nicht ganz. Schon im September 2007, als Manchester United den einst für 4,5 Mio. Euro als potenzieller Nachfolger für den großen Roy Keane vom FC Nantes verpflichteten Mittelfeldspieler an Aston Villa abgibt, geht Eric Djemba-Djemba mit gerade mal 26 Jahren vor einem Gericht in Birmingham in die Insolvenz.

Die umgerechnet 100.000 Euro monatlich, die Djemba-Djemba bei United verdient, investiert er in nicht weniger als zehn Allrad-Luxuskarossen.

Er unterhält 30 verschiedene Bankkonten, trägt teure Markenklamotten – und pfeift auf die Steuer. Französischen Medienberichten zufolge soll Djemba-Djemba dem britischen Fiskus im Jahr 2008 mehr als 600.000 Euro schuldig geblieben sein. „Djemba-Djemba“, kommentiert die britische Zeitung Daily Mail, „liefert den schockierenden Beweis für die hedonistische, vom Geld dominierte Welt der Premier-League-Profis.“

Schockiert ist auch sein Berater Christophe Mongay. „Eric steckte zwischenzeitlich so tief in finanziellen Schwierigkeiten, dass er Manchester United um einen Vorschuss bat. Das ist mit so einem großen Klub natürlich nicht zu machen.“ Mongay genervt: „Er lebt auf einem anderen Planeten, hat keinen Bezug zum Geld.“

Die Verschwendungssucht macht Djemba-Djemba zum Fußball-Wandervogel. Nach einer Leihe beim FC Burnley bringt ihn ein Engagement beim Katar SC am Persischen Golf 2007/2008 mit 15.000 Euro monatlich nicht wirklich finanziell weiter. Nach Stationen bei Odense BK in Dänemark, Hapoel Tel Aviv, Partizan Belgrad und beim schottischen No-Name-Klub FC St. Mirren kickt er ab 2016 beim FC Vallorbe-Ballaigues. In der fünften schweizerischen Liga.

Die Systematik der Videostory auf Ligalivenet

Videoinhalte – Der Video-Player oben zeigt zunächst das Video über Eric Djemba-Djemba, danach automatisch folgend alle weiteren Videos unseres Dossiers: “Die Pleite-Profis – Diese 30 Fußballspieler gerieten in finanzielle Turbulenzen”.  

Alternativ kann jedes Video auch direkt aufgerufen werden durch Klicken auf das Bild, die Überschrift oder den Hinweis der weiter unten folgenden Vorschaubilder, Überschriften und Hinweise unter der Überschrift “Die Pleite-Profis – Einzelvideos”.

Wer die Story mit vielen zusätzlichen Texten, Bildern und allen Videos lesen und schauen will, dem empfehlen wir unser Dossier “Erst verdienten sie Millionen, doch dann wurde es “schwierig”. Diese Fußballstars gerieten in finanzielle Turbulenzen”. Bitte hier entlang.

Wer das Dossier werbefrei und als E-Book, PDF oder PWA kostenpflichtig lesen und schauen will, bitte hier informieren.

DIE "PLEITE-PROFIS" - EINZELVIDEOS

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?


Ligalivenet Premium-Dienste

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine