Ronny – Hohes Gehalt, Riesen-Schusskraft und doch Herthas teuerster Standfußballer!



Ronny - Bei Hertha BSC der Gegenentwurf zu Bruder Raffael

Ronny Gehalt Schusskraft
Ronny feiert einen Treffer für Hertha BSC gegen Energie Cottbus in der 2. Bundesliga auf seine Art… Foto: Imago Images / Bernd König

Laufen? Es geht auch stehend! Und schon sind wir mittendrin in der von Rudolf Völler bei seiner legendären Wut-Rede im September 2003 in Island losgetretenen Standfußballer-Debatte. Diese gab es bei Hertha BSC um Ronny. Mit üppigem Gehalt und unglaublicher Schusskraft ausgestattet, verkörperte er den Typus des Standfußballers mit Allüren. 

Fußball ist Kampf- und Ergebnissport – aber eben auch Laufsport. Das weiß man in Berlin auch. Ronny Heberson Furtado de Araújo, kurz Ronny, früher auch Tody genannt, interessiert das scheinbar nicht.

Der brasilianische Mittelfeldspieler, 2010 von Sporting Lissabon bzw. nach Leihe mit Uniao Leiria zu Hertha BSC geholt, spielt gemeinsam mit seinem Bruder Raffael in Berlin. Raffael verlässt die Hertha nach dem Bundesliga-Abstieg 2012 (nach Relegation gegen Fortuna Düsseldorf / 1:2 und 2:2) – erst zu Dynamo Kiew, dann zu Borussia Mönchengladbach. Wahrscheinlich mit starker Aufbesserung des Gehalts…

Ronny steuert 32 Tor-Beteiligungen (18 Treffer) zu Herthas Wiederaufstieg 2013 bei. DIE ZEIT sieht ihn beim triumphalen Bundesliga-Comeback der „alten Dame“ mit einem 6:1 gegen Eintracht Frankfurt als einen „rätselhaften Brasilianer“ – und verweist auf das eigentliche Malheur: „Als Ronny aus seinem Sommerurlaub 2013 zurückkehrt, ist er zu dick. Und weil er einige Wochen später noch immer nicht dünn war, ließ ihn Trainer Jos Luhukay zunächst beim Bundesligaauftakt von Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt draußen.“ Die Wochenzeitung schreibt weiter: „Dort lächelte er breit, während er sich warm lief. Vielleicht ahnte er da bereits, dass er sich kurz vor Schluss mit seinem Kampfgewicht durch Frankfurts Verteidigung wuchten würde, um das 6:1 zu erzielen. Als das geschah, musste im Stadion keiner mehr aufspringen, weil alle schon standen.“

Die Zuschauer im Berliner Olympiastadion von den Sitzen zu reißen, gelingt Ronny in der Folgezeit nicht mehr allzu oft. Trotz seiner unglaublichen Schusskraft scheinen sie sich doch an Ronnys Gehalt zu stören. Er in 27 Bundesliga-Spielen 2013/2014 nur auf 4 Tore und 4 Assists und landet 2015 gar in der 2. Mannschaft der Berliner in der Regionalliga Nordost.

Am 31. August 2016 endet das Kapitel Ronny und Hertha BSC. Sein Kontrakt in der Bundes-Hauptstadt wird aufgelöst und schon ein Jahr später beendet er in Fortaleza seine Profikarriere.

Hertha BSC - Teamprofil und Leistungsdaten

Ronny Gehalt Schusskraft
Ronny ließ es bei Hertha BSC mitunter gemütlich angehen. Foto: Imago Images / Matthias Koch

Die Systematik der Videostory auf Ligalivenet

Videoinhalte – Der Video-Player oben zeigt zunächst das Video über Ronny, danach automatisch folgend alle weiteren Videos unseres Dossiers: “Chubby Champions –
Die 25 dicksten, aber besten Fußballer aller Zeiten”.

Alternativ empfehlen wir weite Ligalivenet-Stories, die ducch das Klicken auf das Bild, die Überschrift oder den Hinweis der weiter unten folgenden Vorschaubilder, Überschriften und Hinweise empfangbar sind.

GONE TOO SOON - EINZELVIDEOS

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?


Ligalivenet Premium-Dienste

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.