Connect with us

Club, Transfer and Player Channel

Blackburn Rovers 1994/95: Der mit viel Geld gepimpte Meister aus England war die 1. Sensation der Premier League!

Blackburn Rovers als Meister in England? Das war 1994/95 die bis dahin größte Sensation in der Geschichte der Premier League. Das Trikot der Blackburn Rovers trug auch ein bis heute unerreichter Torjäger.

Englischer Sensationsmeister 1995: Blackburns Torjäger Alan Shearer und Klub-Boss Jack Walker (r.) zeigen sich in Anfield mit der Meistertrophäe.

Die Blackburn Rovers setzen in der dritten Saison der 1992 neu gegründeten englischen Premier League das erste Ausrufezeichen. Sie werden 1. Sensationsmeister. Im Trikot der Blackburn Rovers steckt ein legendärer Spieler. Es ist der Rekord-Transfer der Premier League bis dato. Er wird die Liga bis zu seinem Karriere-Ende prägen. Auf der Bank: Ein Idol. Allerdings eines aus Liverpool

Apropos Liverpool. Der Titelgewinn gelingt dem Underdog an einer Stätte, wo bis 1990 fast jährlich die Meisterpartys steigen. An der legendären Anfield Road in Liverpool.

Meistermacher ist einer, der genau weiß, wie es geht und der die Liverpooler Erfolgsstory mitgeprägt hat: 2. Der Stahl-Magnat Jack Walker, der den Verein 1991 erworben hat, kann den Schotten in den Ewood Park holen.

Noch markanter sind Walkers Millionen-Transfers. Für die damalige britische Rekordsumme von umgerechnet 4,5 Mio. Euro holt er 1992 den Mittelstürmer Alan Shearer vom FC Southampton. Dazu kommen im gleichen Jahr die ebenfalls nicht zum Nulltarif wechselnden Graeme Le Saux vom FC Chelsea (1,05 Mio. Euro) und Flügelspieler Stuart Ripley vom FC Middlesbrough für 2 Mio. Euro. 1994 folgt der damals 21-jährige Stürmer Chris Sutton von Norwich City, für den man 7,5 Mio. Euro hinlegt. Sutton bildet mit Shearer fortan den SAS-Sturm („Shearer and Sutton“).

Blackburn avanciert dank dieser Millionentransfers innerhalb von drei Jahren vom Aufsteiger zum Spitzenteam. Die Krönung ist die überraschende Meisterschaft in der englischen Liga 1994/95. Dabei beginnt die Saison mit vielen Enttäuschungen. Die Rovers scheiden frühzeitig aus sämtlichen Pokalwettbewerben aus. Umso mehr konzentriert sich Blackburn auf die Liga und liefert sich dort einen Zweikampf mit dem Rekordmeister Manchester United. Mit zwei Punkten Vorsprung geht es in den letzten Spieltag.

Überraschend verlieren die Rovers mit 1:2 in Liverpool. Da aber Manchester bei West Ham United im Upton Park auch nur 1:1 spielt, sichert sich der Underdog erstmals seit 1914 den Titel in England. Überragender Akteur ist damals Stürmer Alan Shearer mit insgesamt 34 Saisontoren. Im Anschluss rutscht Blackburn aber direkt wieder in die unteren Ränge ab. Das Online-Fußballmagazin El Arte del Futbol würdigt Blackburn2019 als „den am wenigsten geschätzten Meister der Premier League.“

Mittlerweile ist der Verein als erster früherer Premier-League-Meister in die Drittklassigkeit abgestürzt. Denn die Rovers bleiben 2017 trotz eines 3:1 (2:0)-Erfolges beim FC Brentford am 46. und letzten Spieltag der Championship auf dem drittletzten Tabellenplatz, da der punktgleiche Konkurrent Nottingham Forest 3:0 (1:0) gegen Ipswich Town siegt. Zwar schaffen sie 2018 den direkten Wiederaufstieg in die Championship, doch vom Ruhm von 1995 ist nicht mehr viel übrig. Kein Meister der Premier League ist bisher in die 2. englische Liga oder noch tiefer abgestürzt – außer den Blackburn Rovers. Da nützt den Nostalgikern der Verweis auf den Rekord-Transfer Alan Shearer nichts mehr.

Videoinhalte – Der Video-Player oben zeigt zunächst das Video über die Blackburn Rovers, danach automatisch folgend alle weiteren Videos unseres Dossiers: “Das sind Europas Sensationsmeister von 1970 bis 2019”.

Alternativ empfehlen wir weite Ligalivenet-Stories, die ducch das Klicken auf das Bild, die Überschrift oder den Hinweis der weiter unten folgenden Vorschaubilder, Überschriften und Hinweise empfangbar sind.


More in Club, Transfer and Player Channel