Kontaktieren Sie uns
Kasan Meister Russland

Club, Transfer and Player Channel

Rubin Kasan Meister in Russland 2008: Der Coup der Tataren

Rubin Kasan Meister in Russland: Das ist 2008 eine Sensation. Nach dem Titelgewinn in der Premjer Liga müssen die Meisterkicker zur Audienz bei Diktator Schaimijew.

Zwei Stunden, mehr nicht. Exakt diese Zeitspanne lässt Mintimer Schaimijew dem siegestrunkenen Meister in Russland, Rubin Kasan. Zeit genug, um ins Flugzeug zu steigen und zur Audienz in die mehr als 700 Kilometer entfernte Heimat zu fliegen.

120 Minuten zuvor hat die Mannschaft aus der autonomen Republik Tatarstan die größte Sensation in der 2001 novellierten russischen Premjer-Liga geschafft. Mit einem 2:1-Erfolg bei Saturn Ramenskoje mit dem deutschen Trainer Jürgen Röber hat Rubin Kasan am drittletzten Spieltag, an diesem 2. November 2008 die Meisterschaft klar gemacht.

Auf dem Platz tanzen die Spieler von Trainer Gurban Berdiýew, der den Verein erst 2002 in die russische Fußball-Eliteliga geführt hat, mit landestypischen Mützen, den so genannten goldenen Tjubeteikas, den Meistertanz. In der Kabine gibt es ein eiliges Glas Champagner, dann duschen und ohne Check-in oder Sicherheitskontrollen am Flughafen ab zum Verwaltungschef Tatarstans. Einen Mann wie ihn lässt man nicht warten.

Schaimijew führt die Stadt am Zusammenfluss von Wolga und Kasanka wie ein Gutsherr. Sein Konterfei hängt, wie unter den Kommunisten, in jeder Amtsstube. In den 90er-Jahren hat er den Klub nach dem Ausstieg seines Hauptsponsors kurzerhand verstaatlicht.

Autoritär und als Sportdirektor sein eigener Chef, dirigiert Trainer Berdijeew, seit 2001 im Amt, das Team. Es gibt nicht wenige Spieler, die vor seiner Art von Menschenführung die Flucht ergriffen haben. Wie der 55-fache russische Nationalspieler Roman Schirokow, der im Meisterjahr schon für Zenit St. Petersburg spielt. „Entlassen kann sich Berdijew nur selbst“, glaubt Schirokow, „er ruft ständig Allah akbar, Allah ist groß. Aber eigentlich ist Gott für ihn Mister Franklin  auf der 100-Dollar-Note.“ Berdijew und sein Team umgibt ein Gewirr von Gerüchten um angebliche Korruption und finsterste Machenschaften. Dass Sportdirektor Rustem Saimanow ein Jahr vor dem Meisterstück auf dem Trainingsgelände als mutmaßlicher Auftraggeber von vier Mafia-Morden verhaftet wird, passt so gar nicht in die heile Tataren-Welt, wo das Team artig zum Empfang beim Landeschef kommt und die Hostessen in Tracht an der Gangway stehen.

Es ist die Stunde der großen Gesten. „Yes we can“, steht auf der Baseballkappe von Coach Berdijew. Eine Reminiszenz an den Wahlspruch des im gleichen Jahr ins Weiße Haus eingezogenen US-Präsidenten Barack Obama. „Wir werden für Überraschungen sorgen“, verspricht Berdijew für die erste Champions-League-Saison 2009. Und er wird Recht behalten. In einer Gruppe mit dem späteren Sieger Inter Mailand, dem FC Barcelona und dem ukrainischen Rivalen Dynamo Kiew belegt Rubin Platz drei. Absolute Highlights sind die beiden Spiele gegen „Barca“. Am 20. Oktober 2009 überrumpelte Rubin Kasan im Estadio Camp Nou den Titelverteidiger aus Barcelona…

2009 kann Kasan seinen Meistertitel verteidigen und auch vom Fußball-Boom zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland profitiert die märchenhaft-verspielt wirkende Stadt. Kasan erhält als sechstgrößte russische Stadt bei der WM-Endrunde insgesamt sechs Spiele.Videoinhalte – Der Video-Player oben zeigt zunächst das Video über Rubin Kasan, danach automatisch folgend alle weiteren Videos unseres Dossiers: “Das sind Europas Sensationsmeister von 1970 bis 2019”.

Alternativ empfehlen wir weite Ligalivenet-Stories, die ducch das Klicken auf das Bild, die Überschrift oder den Hinweis der weiter unten folgenden Vorschaubilder, Überschriften und Hinweise empfangbar sind.


Mehr in Club, Transfer and Player Channel